Was für ein Auto würdet ihr mir als Fahranfänger empfehlen.Es sollte günstig in Steuer u. versicherung sein.

5 Antworten

Bei Chevrolet gibt es den Matiz 0,8 S schon für 59,- Euro im Monat incl. Vollkasko, Haftpflicht und Garantie. Leasingzahlung 2990,- Euro + Überführung. Leasingdauer 3 Jahre, Gesamtfahrleistung 30.000 km. Nennt sich "Matiz Easy"
Auch für Fahranfänger, unabhänig vom Versicherungsrabatt. Und obwohl man immer die gleichen Raten zahlt, geht der Rabatt runter. Das heißt nach den 3 Jahren wirst Du ganz normal eingestuft. Steuer mußt Du selbst zahlen, aber das sind ungefähr 50 Euro im Jahr.

Wie wärs mit nem Citroen AX oder Saxo Diesel? Der braucht keine 4l / 100km (!) In der Steuer ist der AX allerdings mit EUR 350-400 ziemlich hoch. Aber solche Autos sind günstig zu kriegen und halten (bei ausreichender Pflege/Wartung) lange.

Bei diesen Online-Gebrauchtwagenmärkten findest Du immer die Schlüsselnr. für den jew. Wagen. Die kannst Du dann bei der Versicherung (zB Huk 24) eingeben und erhälst in Kürze einen Preis.

ein kleiner neter Polo oder Corsa mit 44 kW bzw 33kW sind auch sehr günstig in der Versicherung und in der Steuer, ansonsten wurde eigentlich schon alles gesagt..wichitg ist suche Dir jemanden, der als Halter und Versicherungsnehmer das Fahrzeug ca. 3 Jahre auf seinen Namen laufen lässt. Da ich vor dem selben Problem stand..das beste Angebot für Polo 1,4l mit 44 kW erhielt ich von der WGV.

Ich kenne mehrere Fahranfänger im Bekanntenkreis meines Sohnes die Opel Corsa oder Ford Fiesta fahren. Ältere Modelle gibts da schon günstig, schau dich mal nach einem Auto mit 40-50 PS um. Vielleicht sind deine Eltern so nett u. melden dein Auto als Zweit oder Drittfahrzeug an, dann bist du in den Prozenten nicht so hoch. Erkundige dich aber vorher mal bei der Versicherung, welche Autos generell sehr teuer in der Versicherung sind.So weiß ích von unserem Versicherungsmenschen, dass Peugeot recht teuer ist.Check das also vorab schon mal.Wenn du ein Auto in der engeren Wahl hast, kannst du dich auch beim Finanzamt erkundigen, wie teuer die Steuer ist.

Es ist halt immer die Frage, wieviel kann ich ausgeben und was ist mit der Familie. Kann ich über ein Familienmitglied den Wagen Versichern ? Das wäre sehr wichtig, Weil Du meiner Erkenntnis mit ca 250 % anfängst. Nach drei oder Vier oder mehr werden die Rückrechnung der Jahre(Fahrpraxis) angerechnet, damit fährst Du recht gut. Es können auch gute Freunde sein.

Und was ist,wenn mir mal ein Unfall passiert?Werden dann meine Freunde hochgestuft?

@Ebaymausi

Ja, das werden sie, wenn du den Schaden über die Versicherung regulierst.

@Knowledge

Aber nur bei dem Versicherungsvertrag , den der junge Freund sowieso bezahlt.

Was möchtest Du wissen?