Was fällt bei Immobilienkauf unter die Grunderwerbsteuer?

3 Antworten

Die Grunderwerbssteuer richtet sich wohl nach dem notariellen Verkaufswert. Wenn das nicht so sein soll, dann musst Du wohl die Küche, die Sauna und das Heizöl mit separatem Vertrag erwerben und nicht notariell.

Wenn in einem notariellen Kaufvertrag eindeutig geregelt wird, wieviel des Kaufpreises auf das Inventar entfallen, ist es z.B. möglich eine Einbauküche herauszurechnen. Hier möchte aber das Finanzamt eine genaue Auskunft darüber, was die Küche, wann gekostet hat und berechnet dann den Zeitwert. Es macht sicherlich einen Sinn, wenn z.B. der Verkäufer im letzten Jahr eine Einbauküche um € 20.000 eingebaut hat, diese entsprechend im Kaufvertrag aufzuführen. Die Formulierung wäre dann in etwa so:

Der Gesamtkaufpreis für die Immobilie beträgt €...... hiervon entfallen auf die Einbauküche, €........

Der Wert der Immobilie ohne Erschließungskostenanteil

Was möchtest Du wissen?