was denkt ihr über hartz iv empfänger?

5 Antworten

.. das mit deinem Vater kann jedem passieren, deshalb gibt es ja Harz 4. Es gibt viele Ältere, die kurz vor der Rente arbeitslos werden und dann keinen Job mehr finden.

Ich zahle gerne Steuern um dieses System zu unterstützen. Leider werden viel mehr Steuern für sinnlose Dinge, wie Rüstung, Bankenrettung, unfähige Politiker usw. ausgegeben, das scheint aber niemanden zu stören.

Statt dessen jammern einge Leute über Flüchtlinge, Harz 4 Empfänger usw. weil sie es in den Medien so gelernt haben. Hier werden meist Harz 4 Empfänger gegen Geringverdiener und Flüchtlinge ausgespielt und Vorurteile gefestigt.

Hartz-IV-Empfänger sind normale Menschen wie jeder andere. Jeder kann mal arbeitslos werden und plötzlich auf staatliche Hilfe angewiesen sein. Auch wenn ich das Hartz-IV-Sytem nicht so optimal finde, aber darüber lässt sich streiten.

Klar ist aber, dass man nicht wegen ein paar schwarzer Schafen pauschalisieren und jeden Hartz-IV-Empfänger als faul o.ä beschimpfen darf!

ich finde es gut das die meisten hier so denken

Finde ich auch. Viele sind unverschuldet in diese Lage geraten. Im übrigen kann man nicht alle über einen Kamm scheren

eben es gibt auch viele wo den staat bescheissen aber man soll nicht alle damit reinziehen

@Nico357: "viele wo den staat bescheissen":

ja da hast du recht: z.B. Banker, die fette Abfindungen bekommen, wenn die Bank pleite geht, unfähige Politiker, Funktionöre im ÖR, die Propaganda verbreiten, obwohl das illegal ist, ...

In die Arbeitslosigkeit zu rutschen, kann heute so ziemlich jedem passieren, auch unverschuldet, es sei denn man ist Beamter und in der Form mehr oder minder unkündbar.

Insofern, was soll man davon halten? Arbeitslosigkeit gehört in einer Gesellschaft, in der es keine vollbeschäftigung mehr gibt und auch in Zukunft in Folge der fortschreitenden Digitalisierung und Automatisierung auch nicht mehr geben wird, ein vollkommen normales Erscheinungsbild.

Die Sichtweise, dass jemand der Arbeitslos ist auf Grund dessen automaisch faul oder asozial ist, hat mit der heutigen, gesellschaftlichen Wirklichkeit nichts mehr zu tun, das galt vielleicht in den 1960er Jahren mal, als wir tatsächlich noch vollbeschäftigung hatten und so ziemlich jeder, der sich bemühte auch schnell Arbeit fand.

Insofern kann ich einen Harz-IV Empfänger per se nicht vom moralischen Standpunkt her beurteilen, das hier entscheidende Kriterium ist nicht die Arbeitslosigkeit, sondern, wie mit der Situation umgegangen wird.

Wenn sich die betreffende Person aufrichtig um Abreitssuche, möglicherweise auch um Umschulung und Weiterbildung bemüht und versucht aus dem Leistungsbezug wieder heraus zu kommen, gibt es absolut keinen Grund den betreffenden Menschen abfällig zu beurteilen.

Abfällige Beurteilungen sind erst dann richtig am Platz, wenn sich der betreffende im Leistungsbezug einrichtet und sich nicht mehr ernsthaft darum bemüht aus der Situation wieder heraus zu kommen. Dafür muss man mMn i.d.R. (bei schwerwiegenden psychischen oder physischen Erkrankungen mag das was anderessein, aber das geht dann ohnehin eher in Richtung Arbeitsunfähigkeit) dann kein Verständnis mehr aufbringen.

kein Verständnis mehr aufbringen

Es gut, dass es daas Grundgesetz gibt und ein BverfG das Recht setzt.
Es geht nicht um Verständnis, sondern um das Recht.

"Der Staat hat das Existenzminimum jederzeit zu sichern und Teilhabe zu ermöglichen", Urteil des BverfG vom Februar 2010, über Hartz IV.

@soisses

Nö, es ging in der Frage nicht darum, wie die Rechtssituation ist, sondern, was man gesellschaftlich davon hällt.
Ich bestreite nicht ein grundsätzliches Recht auf Existenzsicherung, bin aber durchaus der Meinung, dass es legitim ist, wenn ich jemanden, dessen Lebensmodell prononciert im Schmarotzen besteht, als Schmarotzer betrachte, denn genau das ist er.

HartzIV Empfänger sind Opfer der Poltik.
Die SPD führte HartzIV ein mit der Ideologie: "HartzIV Empfänger seien faul, rauchend, saufend und bildungsfern" Ex-Wirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD).

Einmal mehr ließ ich der brave Untertan mißbrauchen und reihte sich ein "die Reihen fest geschlossen".
Es wird noch schlimmer kommen:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/hartz-iv-der-grosse-schock-kommt-erst-noch-a-1200570.html

Deutschland hat eine Maßeinheit, der Abstand zwischen zwei hitorischen Desastern, ist eine SPD.

Ach Franz, mal wieder eines deiner erfundenen Zitate, um dein sinnfreies SPD-Bashing zu betreiben. Albern.

@AalFred2

Das Ergebnis zählt, eine andere Realität hat es nicht.
Das Ergebnis hat die SPD als Verursacher zu verantworten.

@soisses

Und warum musst du dir dann Zitate ausdenken?

@AalFred2

Meine Worte, allein meine Worte, keine Zitate.
Kannst mich gern zitieren.

Problem ist die SPD kann es nicht, selbst wenn die wollten.
Die CDU denkt gar nicht erst daran, der SPD die Kastanien aus dem Feuer zu ziehen.
Damit gilt, es muss erst schlimmer kommen, bevor etwas besser werden kann.

@soisses

Du lügst. Hier

"HartzIV Empfänger seien faul, rauchend, saufend und bildungsfern" Ex-Wirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD).

erfindest du ein Zitat.

Was möchtest Du wissen?