Was brauche ich um Rechtsanwalt zu werden?

4 Antworten

Für ein Jura-Studium braucht man ein gutes Gedächtnis, weil man jede Woche 1000 Seiten Gesetzestexte auswendig lernen muss. Das haben zumindest die Jura-Studenten erzählt, die ich so kennengelernt habe. Als Jurist musst du geschliffen gutes Deutsch schreiben können. Dein Fragetext hat entschieden zu viele Rechtschreibfehler.

Jura ist so ziemlich das langweiligste Studium überhaupt, weil man nur dicke Gesetzbücher wälzt und ellenlange Ausarbeitungen zu weltfremden Rechtsfällen schreiben muss. Als Rechtsanwalt hat man hauptsächlich mit Testamenten, Scheidungen, Nachbarschaftsstreitigkeiten und ähnlich unangenehmen Dingen zu tun. Aber mit einem guten Jura-Abschluss kann man Richter werden und jeden Tag mit dem Hammer im Gerichtssaal herumklopfen, wenn einem die Leute nicht zuhören wollen. Das stelle ich mir recht spassig vor ;)

Ich geb Dir größtenteils Recht, bei sehr gutem Abschluß wird man dann vllt auch Staatsanwalt!! Er hat sich halt etwas vertippt!!

Ganz so langweilig ist Jura nun auch wieder nicht. Außerdem kann man auch Notar werden. In der vorsorgenden REchtspflege hat man es dann eher mit erfreulichen Themen zu tun, wie z.B. Hauskauf oder Testamentserrichtung. :)

um jura zu studieren braucht man ein durchschnittliches Abitur und viel Geduld und gutes Sitzfleisch, da man viel Zeit am Schreibtisch verbringen muss und ja, Bafög oder andere Finanzspritze, da man keine Zeit für Nebenbeschäftigung hat.

Also Abitur ist natürlich selbstverständlich, da man Rechtswissenschaften/Jura studieren muss um selbst Anwalt zu sein. Latein (oder auch jede andere Fremdsprache, die für ein Studium benötigt wird) ist nicht notwendig, da du auch in der Uni noch Sprachkurse besuchen kannst, falls du eben eine bestimmte Sprache können musst (schließlich weiß man in der 5. Klasse Gymnasium noch nicht unbedingt ob man mal Arzt werden will (und deshalb Latein wählt) oder doch mal lieber in die Wirtschaft geht (und dafür eine "lebendigere" Sprache wählt). Vorallem aber dürfte dir jede andere Fremdsprache außer Latein mehr helfen ;) Latein ist eher für Apotheker & Ärzte von großem Vorteil ;)

Stimmt so nicht, mein Onkel spricht sieben Sprachen fast fließend und führt es darauf zurück, dass er Latein hatte. Wer Latein hat, wird meist auch gut in Englisch, da sehr viele Worte im Englischen aus dem Lateinischen kommen!!

@tanztrainer1

Und was stimmt jetzt an meiner Aussage nicht?

@MissCosmo

Daß Latein nur für Apotheker und Ärzte von Vorteil ist!

Latein wirst Du eher nicht brauchen, aber es wird nicht schaden. Heutzutage brauchst Du auch kein Latein mehr, wenn Du Medizin studieren willst!! Das kann man im 1. Semester nachholen!!

Du brauchst ein sehr gutes Abitur und dann einen besonders guten Juraabschluß!! Und besseres Deutsch!!!

Was möchtest Du wissen?