Was bedeutet Rechtspfleger

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Derjenige hat als Beamtenanwärter eine Ausbildung zum Justizinspektor absolviert. Das heißt, er hat ein Studium an einer FH absolviert und außerdem Praxisphasen bei Gerichten und anderen Dienststellen gemacht. Rechtspfleger werden in der Regel an Gerichten eingesetzt, beispielsweise für Grundbuchangelegenheiten und vieles mehr. Um einen solchen Ausbildungsplatz zum Rechtspfleger zu bekommen, muss man zunächst als Beamtenanwärter von einem Bundesland eingestellt werden.

dankeschön für die ausführliche antwort

Rechtspfleger arbeiten bei Gerichten als Sachbearbeiter.

Dat isn Jurist, der hat Jura studiert. Für Rechtsanwälte, Notare, ...

Kein Studium erforderlich. http://de.wikipedia.org/wiki/Rechtspfleger

Kein Studium erforderlich

Sag mal, hast du die von dir verlinkte Seite auch gelesen? Da steht was ganz anderes...

Was möchtest Du wissen?