Was bedeutet "Elterneigenschaft"?

3 Antworten

Du musst nachweisen, dass Du Vater/Mutter eines Kindes bist; es ist nicht vorgeschrieben, den Nachweis in bestimmter Form zu führen; es ist z.B. ausreichend eine Geburtsurkunde Deines Kindes vorzulegen;

Es geht darum, dass bei kinderlosen Mitgliedern bei der Pflegeversicherung ein Beitragszuschlag von 0,25 % erhoben wird;

Meiner Meinung nach ist das der Nachweis über Bezug von Kindergeld, wenn man Kinder hat.

MEIN VERMIETER HAT MICH BETROGEN!

Hallo, mein Name ist Ioanna und ich brauche Hilfe was einen Betrug meines früheren Vermieters betrifft..

Letztes Jahr zog ich nach Deutschland wegen einer Ausbildung und mietete eine kleine Wohnung alleine. Aus familiären Gründen musste ich nach einem halben Jahr plötzlich zurück in mein Heimatland reisen und da fing alles an:

Das Verhältnis zu meinem Vermieter war eigentlich ganz gut bis dahin, da ich immer pünktlich BAR meine Miete zahlte. Kaution war 1000 Euro was meine Eltern auch beazahlt hatten. Es gab eine Menge defekter Gegenstände schon vor meinem Einzug, die ich eigenhändig reparierte wie zB Kaputtes Rohr im Bad oder auseinanderfallende Wandschranktür.

Jedenfalls als ich ihm erklärte dass meine Heimkehr ein Notfall sei und es mir unendlich Leid täte, zeigte er sein wahres hinterhältiges Gesicht.

KAUTION BEKAMEN WIR NICHT ZURÜCK wegen angeblichen Brandflecken auf dem Teppichboden (den ich noch wie eine verrückte abgeschrubbt hab) und eines WINZIGEN KLEINEN LOCHES das man ganz einfach (mir fehlte die Zeit dazu) zunähen könnte.

Dazu kommt dass er für weitere 3 Monate also noch diesen Februar, Miete verlangte und ja ich weiss dass es ein Gesetz hierfür gibt. So.......

ALLES IN ALLEM: -Er behält 1000 Euro Kaution. -Er verlangt 3 Monate Miete (obwohl wir ihm einen anderen Mieter gefunden hatten, den er aus rassistischen Gründen nicht annehmen wollte) -Heute kam ein Brief vonwegen "Leider haben wir die Miete vom Februar nicht bekommen, sie haben Zeit bis zum 14.2 bevor wir uns vor Gericht sehen" -UND DAS ALLERBESTE ich hatte gedacht dass mein damaliges VVS-Ticket (Abo) schon abgelaufen sei. ABER NEIN es kamen jeden Monat ein Brief mit meinem Ticket an seine Adresse an, und dieses ffalhsdjfhadkjfh-Schwein behielt jeden Brief ohne mir davon was zu erzählen, so dass ich bei meinem Aufenthalt in Deutschland über 100 Euro für Fahrten zahlen musste die ich mit diesem Ticket vermeiden konnte UND ICH BEZAHLTE ALLES NOCH UNBEWUSST MIT MEINER KONTONUMMER!!

So. Tut mir Leid dass die Geschichte sehr lang war doch ich bitte um Rat und bin sehr dankbar für jede Antwort. Liebe Grüße, Ioanna

PS: Ich beantworte auch Fragen dazu da ich aus lauter Wut nicht einmal detallierter die Lage schildern konnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?