Was bedeutet"Die übertragenen Arbeiten wurden mit Eifer bearbeitet und termingerecht beendet"im Arbeitszeugnis

5 Antworten

Ein Zeugnis kann man im Grunde nur als Ganzes bewerten. 

Allerdings ist dieser Satz schon sehr eindeutig negativ belegt. Er sagt letztlich aus, dass bei der Arbeit des Mitarbeiters ausser Aufwand nicht viel heraus kam. 

Man könnte genauso gut schreiben "Sie bemühte sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten..."

Im Prinzip ist das ein Verriss. Es wäre interessant, ob der Rest des Zeugnisses genau so aussieht oder ob dieser Satz ein Ausrutscher ist. 

Ist eigentlich alles schon perfekt beantwortet. Die übertragenen Arbeiten bedeutet: Er macht nur, was man ihm gibt. Keinerlei Eigeninitiative, sieht die Arbeit nicht, die sonst noch anfällt.

Diesen Satz sollte man eigentlich im Zusammenhang mit dem ganzen Schriftstück interpretieren.

Ansonsten bedeutet der Satz, dass der beroffene nicht besonders gut gearbeitet hatte und und das vorgegebene Arbeitspensum gerade so bewältigte. Darauf weist die Phrase "mit Eifer bearbeitet" (kam sonst zu kaum was, war damit voll beansprucht). Genauso der Hinweis auf so etwas selbstverständlihes wie die Termineinhaltung.

ich würde da rauslesen, hat mit eifer ( anbieterisch beim chef ) und termingerecht ( ja nicht mal einen schritt schritt schneller laufen ) die arbeit erledigt.

würde ich nicht akzeptieren.

Als personalchef würde ich da rauslesen:

Sie hat es mit Eifer versucht aber nie geschafft zur vollen Zufriedenheit die Arbeiten zu erledigen.

Also Note 5, wenn man es umsetzt.

Was möchtest Du wissen?