Was bedeutet "Bonität vorausgesetzt"

5 Antworten

Mit Bonität ist in diesem Fall deine Liquidität gemeint. Es wird überprüft ob irgendwelche unbezahlten Forderungen gegen dich vorliegen oder offene Schulden/Ratenkredite oder finanzierungen nicht rechtzeitig oder gar nicht bezahlt worden... Wenn das nicht der Fall ist wirst du mit positiver Bonität bewertet

Bonität bedeutet, dass du aufgenommene Schulden begleichen kannst. Da du kein eigenes einkommen hast, wird dir auch keiner einen Kredit geben (ausser den Eltern) . Ich nehme mal an, die wollen mit dem Konto junge Berufstätige ködern nicht Schüler.

Bonität bedeutet in deinem Falle ja nur, dass Geld z. B. Taschengeld auf dein Konto eingeht. Mehr nicht. Du brauchst Bonität eigentlich erst, wenn du einen Kredit, Dispo oder eine Kreditkarte beantragst. Also keine Sorgen machen :)

"Bonität" heist keine negativen Schufa-Einträge wie z.B. geplatzte Handyverträge, gekündigte Konten usw. "Liquidität" bedeutet mehr Geld verdienen als ausgeben, festes Arbeitseinkommen (kein Hartz IV o.ä.). Beides natürlich sehr vereinfacht.

Mit "Bonität vorausgesetzt" meint man, ob du zahlungsfähig bist.

Da wird überprüft, ob du beispielsweise schon im Privatkonkurs warst, ob es Zahlungsprobleme bei anderen Firmen gab, ob du schon mal gepfändet worden bist, etc...

Was möchtest Du wissen?