Was bedeutet "§46 Abs.1 Ordnungswidrigkeitengesetz i.V.m. §170 Abs.2 Strafprozessordnung StPO?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Strafrechtlich bist du "entlastet".
Ob eine Haftung am Unfall deinerseits ebenfalls zurechenbar ist, und wenn ja zu wieviel Prozent, darum kümmern sich die Versicherungen und evt. Anwälte.

Strafrechtlich bist Du aus dem Schneider, das sagt aber nichts über das Zivilrechtliche aus, d.h. es ist noch nicht klar, wer zahlt. Das regeln im Allgemeinen die Versicherungen unter sich.

Ich hattew einen Unfall verursacht, zuvor fiel ich bewußlos am Steuer und verursachte den Unfall. Das Verfahren wurde nach § 46 i.V.m mit 170,II StPO eingestellt. Was bedeutet das nun für mich in Flensburg

Das Verfahren wird eingestellt = du hast Glück gehabt und nix passiert dir! (jedenfalls strafrechtlich) Kannst dir ja mal im inet die geneannten Paragraphen durchlesen... (falls es dich genauer interessiert)

Das sagt nur, dass dir vom Gesetzgeber nichts mehr droht. Wer Schuld hat ist damit noch nicht geklährt.

Was möchtest Du wissen?