Warum zahlt man den Soli? (Solidaritätszuschlag)

5 Antworten

Der Soli war ursprünglich für den Aufbau im Osten Deutschlands gedacht. Inzwischen dürfte diese Steuer je nach Belieben verwendet werden. Schlieslich ist die Regierung nicht an irgendwelche Verwendungszwecke von Steuern gebunden. Sie kann den Soli auch dazu verwenden, um die Diäten die sich die Abgeordneten in den letzten Wochen um satte 1250.--€ im Monat erhöht haben, verwenden.

Ich fuhr vor wenigen Wochen in eine Landeshauptstadt in die ehem.DDR. Dort kam ich mit einem Bewohner dieser Stadt ins Gespräch. Er sagte mir, vor der Wende hatten alle einen Arbeitsplatz. Nach der Wende wurden alle Fabriken stillgelegt die langsam zu Ruinen verfallen. Neue Arbeitsplätze gibt es keine.

Die Strassen sind dort teilweise noch so marode wie zu DDR Zeiten und das nach über 25 Jahren und Steuereinnahmen durch den Soli.

Was auffällt, sind neu erstandene, prächtige Gebäude in denen ausschliesslich Ämter untergebracht sind.

Es ist und bleibt eine Frechheit nur eine Zusatz Ersatzsteuer für Steuerzahler und es nimmt einfach kein Ende damit!

Für die "blühenden Landschaften". Merke eine Abgabe die einmal eingeführt ist, wird so gut wie nie wieder aufgehoben.

Die Sektsteuer war für die Flotte des Kaisers bestimmt. Die gibt es jetzt seit über 120 Jahren.

Na, wir bauen ja auch immer noch an der Flotte des Kaisers. Gut' Ding will Weile haben.

:-)

Der Soli-Zuschlag ist die größte Lüge der Deutschen Einheit. In Wahrheit hatte der Osten nur bedingt etwas davon. Auch wenn es anfangs darum ging, dort etwas aufzubauen, floß das Geld in die Wirtschaft der alten Bundesrepublik, die in den Osten expandierte, nachdem man dort alles platt gemacht hatte. Wenn man sich heute im Osten umsieht, findet man viele Stellen, an denen die Milliarden aus dem Soli vergraben wurden, z.B. erschlossene Gewerbegebiete, wo sich nicht eine einzige Firma angesiedelt hat. Das Einzige, was man da findet sind vor sich hin rostende Zäune. Bezahlt wurden daraus bestimmt auch die sog. Buschprämien für die Westbeamten die man in den Osten geschickt hat, während dort die Leute in die Arbeitslosigkeit entlassen wurden. Und er wurde vor allem benutzt, den Neid auf den Osten zu schüren, indem man den Leuten vormachte, dort wachse ein Paradies. Man muß sich nur einmal die Straßen ansehen, die da gebaut worden sind, und nach wenigen Jahren schon wieder reparaturbedürftig waren. Und es ist nicht zu verleugnen, daß der sog. Aufbau Ost dazu geführt hat, daß im Westen vieles vernachlässigt wurde.

Weil 1989 die Mauer gefallen ist und der Osten aufgebaut werden musste. Aus Solidarität mit dem Osten wurde der Soli eingeführt.

Was möchtest Du wissen?