Warum wollen Menschen Kinder bekommen?

5 Antworten

Hallo,

arbeiten mußt du sowieso, ob Kinder oder nicht!

Die Leute wollen Kinder, weil es für sie die Krönung ihrer Liebe zu einem anderen Menschen ist!

Andererseits: sie können sich so genetisch "verewigen":

Fruher war es für die meisten notwendig, Kinder zu haben, so daß die Arbeit, insbesondere bei Bauern, auf mehrere Schultern verteilt werden konnte. Später mußten dann die Kinder für ihre Eltern sorgen, was heute nicht mehr der Fall ist.

Früher waren die meisten Dörfer sog. "Schicksalsgemeinschaften":::

Emmy

 Später mußten dann die Kinder für ihre Eltern sorgen, was heute nicht mehr der Fall ist.

.....weißt Du, wie das Rentensystem funktioniert und wer irgendwann mal für Deine rente aufkommen soll? Nur mal so gefragt.....

@tuedelbuex

Wenn man schon eingezahlt hat, muß das Geld so angelegt werden, daß man daraus später eine Rente bekommt, aber da seit den 1980er ganze Vermögenswerte der Rentenkassen verhökert wurden, und nachdem sich die verschiedenen Regierungen sich daran bedient haben, bleibt natürlich das nur jetzt bekannt Modell: was eingezahlt wird, wird sofort für die Rente der jetztigen Rentner ausgegeben. "Die Renten sind sicher" sagte mal ein gewisser Herr Minister Blum!

Heute reichen die "Rücklagen" für 3 bis 6 Monate...

Alles wurde reformiert... Nicht unbedingt zugungsten des Verbrauchers!

Natürlich der Geburtenrückgang ist auch eine der Ursache für die Knappheit der Mitteln1

Die leute werden wiederum in den schulen zu sog. selbsbtbewußten menschen erzogen... ich zuerst, die anderen danach...

Emmy

@emily2001

Egoistisch. Du verwendest das Wort selbstbewusst ein falscher weise. Du meintest vielleicht selbstsüchtig. Selbstbewusst hat nämlich eine völlig andere bedeutung.

Und ich hätte noch nicht mitbekommen, dass der Teil der Erziehung in den Schulen, der laut dir auf einen selbstsüchtigeren menschen abzielt, mit "Selbstbewusstsein" in verbindung gebracht wird.

Kinder zu bekommen, ist in den Genen der Menschheit verankert so wie es in den Genen der gesamten Natur verankert ist.

Eigentlich ist es wesentlich natürlicher, Kinde rzu bekommen als kinderlos zu bleiben. Aber wir können ja meist frei entscheiden, wie wir das haben wollen. Ob sich diese Entscheidung allerdings in den Kategorien "Vor- und Nachteile" treffen lässt so wie die Anschaffung eines Autos oder einer Geschirrspülmaschine, möchte ich bezweifeln.

Ich habe mir keine Kinder "zugelegt" um einen bestimmte Masterplan zu erfüllen und bestimmte Ereignisse auf der To-Do-Liste des Lebens abzuhaken.

Meine Frau und ich wollten Kinder haben, weil sie für uns zum Leben dazugehören. Das hat uns eine Menge Zeit, Geld, Geduld und Nerven gekostet, aber uns auch reich gemacht. Nicht an Geld, sonder kinderreich, reich an Erfahrung, reich an Freuden und reich an Schmerzen. Reich an beglückenden wie auch an bedrückenden Erlebnissen.

Unser Leben fühlt sich erfüllt an und wir haben das Gefühl, die absolut richtige Entscheidung - und das viermal - getroffen zu haben.

Unser jüngstes Kind ist jetzt so alt wie du, aber eine solche Frage hat es uns noch nie gestellt. Vermutlich weiß sie aus ihren Alltagserfahrungen in einer großen Familie, dass diese Familie ein Ort sei kann, an dem man zuhause ist und immer sicheren Rückhalt hat.

Zunächst einmal ist unser Geschlechtstrieb eigentlich dafür gedacht,die Art zu erhalten,da unterscheidet uns Nichts wirklich vom Tier.

Ich wollte schon immer Kinder haben, einfach aus dem Grund,weil ich mir früher schon nichts schöneres vorstellen konnte, als solche kleinen Wesen in mir tragen zu dürfen und sie anschliessend ein Stückweit in ihrem Leben zu begleiten.

Heute,nach 5 Kindern,die ich nicht alle selbst "produziert" habe, weiß ich,dass Kindererziehung einer der schwersten Aufgaben im Leben ist.

Im "nächsten Leben" ,falls vorhanden, werde ich es mal ohne probieren....-))

Manche Paare wollen Kinder bekommen um ihre Beziehung zu stärken. Neben den negativen Sachen gibt es natürlich auch viel positives. Am Ende muss jedoch jeder für sich selbst Entscheiden

Da denk jeder anders, das muss jeder für sich entscheiden. Man sollte sich zum wohl des Kindes, nicht von außen zu was überreden lassen.

Was möchtest Du wissen?