Warum wird Fahrerflucht hart bestraft?

5 Antworten

Wieso Geldmacherei vom Staat, wenn man für etwas bestraft werden muß? Ein Gesetz verbietet eben den Ort zu verlassen, wenn man durch Fahrfehler jemand oder etwas beschädigt. Wenn Dir das Ganze zu lange dauert bis der Besitzer des anderen Fahrzeuges kommt, kannst Du ja immer die Polizei rufen, ein Handy hat man doch heute meist bei der Hand. Würdest Du es denn gut finden, wenn Du zum Parkplatz kommst und Dein Auto hat z.B. hinten eine große Delle und niemand übernimmt die Schuld, er ist einfach weg. So ist es uns im Parkhaus passiert, Kosten über 800 Euro.

Ich hab kein Handy wie ruft man dann die Polizei an?

@Kaller102

Da findest Du sicher jemand, der eines bei sich hat.

@Liesche

Ja Aber wenn du jemanden nach Handy frägst entfernst du dich vom unfallort

@Kaller102

Dann mußt Du eben warten bis der Unfallgegner erscheint!

@Liesche

Ja Aber es kann sogar Tagen dauern.

Dadurch kommt oft eine Beschädigung vom Eigentum anderer zustande.

Man sollte dazu stehen und wenn man eben den Tatort verlässt, ist es natürlich Fahrerflucht.

Die Person welche den Schaden anrichtet, nicht dazu steht und möglichen Kosten entgehen will, ist eben flüchtig.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Salue

Findest Du es richtig, dass einer mit seiner Karre in Dein Auto, Dein Motorrad oder Dein Fahrrad hineinfährt und Du den Schaden selber bezahlen musst ? Nur weil der Unfallverursacher zu Feige war zu seinem Fehler zu stehen?

Auch wenn Du persönlich ganz gerne Schäden an Deinem Eigentum hast, es geht nicht allen so.

Tellensohn

Natürlich ja

Ich denke wenn es nicht so hart bestraft werden würde, würden es mehr Menschen machen. Aber auskennen tue ich mich nicht wirklich.

Ganz einfach, der jenige der weg fährt kann nicht wissen ob den insassen nichts passiert ist

einfache logik

Was möchtest Du wissen?