Warum tropft die Heizung?

5 Antworten

Ich würde eine Sanitär-/Heizungsfirma rufen und den Schaden beheben lassen. Evtl. Dichtungen defekt? Mein Mann hat auch mal die Heizkörper abgeschraubt und dann Hanf um das Gewinde rumgewickelt, um das Ganze abzudichten. Wenn die Heizung Wasser verliert, heizt sie auch in den übrigen Räumen nicht mehr richtig bzw. es kann ein Wasserschaden am Bodenbelag oder den darunterliegenden Räumen entstehen. Also nicht zu lange warten und einen Fachmann rufen!

Hallo kushtrimi,

die Verschraubungen sind konisch dichtend und brauchen somit weder Dichtung noch Hanf!

Du kannst lediglich Fermit auf den Konus machen! Das Fermit gleicht kleine Unebenheiten im Metall aus (konisch dichtend bedeutet Metallisch dichtend)!

Danach kannst du nur noch " nachziehen" :-).

Denk nur dran, nach FEST kommt AB :-)

Gruß Jörg

Abbauen, Teflonband (Baumarkt) um das Gewinde wickeln, anbauen

Dein Hinweis ist leider völlig falsch.

Wenn Heizkörper nur für Streicharbeiten demontiert werden, ist es nur eine lösbare konisch dichtende Verschraubung die geöffnet wird. Beim wieder anbringen hilft nur noch fest anziehen oder Rohrdesigner seinen Tipp mit Fermit beherzigen.

ich stimme dem "Rohrdesigner" zu. Wenn Du pech hast, sind die Bossen hin und müssen gewechselt werden

Besorg dir im baumarkt teflonband. damit bekommst du dann die Gewinde auch wirklich dicht

Aber keinen Millimeter zurück drehen!

Dann wird Teflonband wieder undicht!

Was möchtest Du wissen?