Warum sind in Deutschland elektrische Zigarettenstopfmaschinen verboten

5 Antworten

leider ists viel schlimmer: wir leben in einem land, das täglich zu einer chlimmeren PARLAMENTSDIKTATUR wird - quer über alle bundestagsparteien. das verbot hat einzig die aufgabe durch die unausweichlichkeit der raubrittersteuern ein paar raucher mehr zu ELEMINIEREN: gegenmittel - einziges - die nächste neu auftretende partei sofort und ungefragt zur regierung wählen. den...DIKTATUREN verfestigen sich ständig proportional stärker --- WEHRET DEN ---SCHON - --- fortgeschrittenen anfängen.

Soweit mir bekannt ist darf lediglich kein Verkauf in Deutschland stattfinden. Ich selbst besitze 2 dieser Maschinen eine elektrische Stopfmaschine und eine elektriche Spiralfördermaschine, beide habe ich über den Handel aus europäischen Nachbarhändlern bezogen. Der Besitz in Deutschland ist nicht verboten, somit lassen sich die Nikotin Kosten um ca. 50% senken.

Tipps und Tricks usw.: www.smoker-toolbox.eu

Der Raucher

der Finanzminister will es den Selbstdrehern unter den Rauchern scheinbar nicht zu einfach machen, denn selbstgedrehte Zigaretten sind steuerlich begünstigt, gegenüber industriell gefertigten Zigaretten.

Wir sind Händler der elktrischen Zigarettenstopfmaschine Quick-Roller. Da wir in Österreich sind (Raum Bodensee), versenden wir auch nach Deutschland. Soweit ich informeirt bin, ist der Besitz eins Quick-Rollers auch in Deutschland nicht verboten. Er darf nur nicht von einem deutschen Händler an Privatpersonen verkauft werden. Sie werden als keinen Händler in Deutschland finden, der diese Gerät verkauft. Aber dafür gibts ja uns: Hier wird Ihnen geholfen -> http://www.quick-roller.at

Was möchtest Du wissen?