Warum sind an unterschiedlichen Börsenplätzen die Kurse verschieden?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil Kurse über Angebot und Nachfrage ermittelt werden. Die ist eben von Börsenplatz zu Börsenplatz leicht unterschiedlich.

.

>Da wären doch dann arbitrage-gewinne möglich<

Im Prinzip ja.

Bin ziemlich sicher, daß manche Profis (Programmhandel) das auch machen.

Nur nähern sich die Kurse dadurch wieder an.

Und man muß auch sehen: Das funktioniert nur, wenn an mehreren Börsen genügend Umsätze des selben Papiers vorhanden sind.

Und zwischen solchen Handelsplätzen sind Unterschiede kaum vorhanden.

Grund: Eben die Arbitrageure.

DH

Geld und Brief

Es gibt 2 wichtige Kurse, die Du kennen musst, bevor Du Arbitrage machst. Nicht der (vergangene) aktuelle Börsenkurs ist wichtig, sonder die beiden Kurse, die den zukünftigen Kurs "einrahmen": der Geld und der Briefkurs.

Beispiel:
  • Bei der ziemlich illiquiden nachringigen Anleihe Zurich Finance [USA] Inc. EO-FLR Med.-T. Nts 2003(13/23) gibt es auf den ersten Blick an 3 Börsen unterschiedliche Kurse:
    • Stuttgart 97,40 (97,40-101,27)
    • Frankfurt 92,93 (93,02-101,27)
    • Düsseldorf 98,70 (98,70-101,85)
      Du könntest meinen Du kaufst in Frankfurt für 92,93 und verkaufst in Düsseldort für 98,70. Das geht aber nicht weil es Vergangenheitskurse sind zu denen keinerlei Handel zustandekam. Die sind rein informativ zur Orientierung.
      Ein Blick auf Geld und Brief (in Klammern zeigt dir, dass Du in Frankfurt 101,27 zahlen müsstest, und in Düsseldorf nur 98,70 bekommen würdest - ein schlechtes Geschäft.

Die Preise werden am Markt gemacht. Und je nachdem wie hoch die Nachfrage und das Angebot an einem Markt sind, so entwickelt sich auch der Aktienkurs. Z.B. kosten Tomaten auf dem Gemüsmarkt in Berlin auch nicht gleich viel wie auf dem Gemüsemarkt in München.

Was möchtest Du wissen?