warum sagt man punkte in flensburg?

3 Antworten

in flensburg sitzt das kraftfahrtbundesamt(KBA) , in welchem so ziemlich ALLES registriert wird\ist, was mit kraftfahrzeugen zu tun hat, wird für JEDEN führerscheininhaber ein "punktekono" geführt, was bei überfüllung an punkten dafür sorgt, dass dem jeweiligen fahrer der lappen entzogen werden kann. weiterhin führen die dort statistiken über sämtliche zugelassen kraftfahrzeuge in deutschland. auskünfte (auch über das EIGENE punktekonto) werden leider nur gebührenpflichtig erteilt. POSITIV: dort gibt es auch daten über kfze zu erfahren, die schon seit jahrzehnten nicht mehr gebaut werden.

Punkte sagt man, weil die dort Punkte in die Akte malen (ohne Mist, das ist wirklich so...) Soll aber demnächst digitalisiert werden bzw. die sind schon dabei. Was jetzt neu dazukommt, wird digital gespeichert. Es ist also schluß mit dem Punkten. Schade eigentlich. Ich finde, es ist ein Traumberuf dort zu arbeiten. Wo sonst hat man über 500m Regale voller akten :)

http://www.n-tv.de/img/28/284767/O_680_380_680_897856-src-path47.jpg 

n-tv.de/img/28/284747/O_680_380_680_897856-src-path27.jpg

Das sind die von GF. :)) nein,hört sich besser an als Kreuze oder Striche!

Was möchtest Du wissen?