Warum rote Ampel an Parallelstraße zu Gleisen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist ganz einfach.

Der Verkehr auf der parallel führenden und wohl auch vorfahrtberechtigten Straße muss kurz vor dem Schließen der Schranken angehalten werden können damit Fahrzeuge die sich eventuell noch auf den Gleisen befinden diese ungehindert verlassen können.

Ahhh. Simpel, aber wenn man nicht von selbst drauf kommt^^. Macht Sinn :). Danke.

Falsche Ampelschaltung. Bzw. einfache, entweder immer rot  oder immer grün?

Falls da sonst nicht immer grün ist, dann ist für alle rot, wenn ein zug kommt, weil sonst die wartenden Abbieger den geradeaus-Verkehr eh behindern würden.


Damit Du nicht aus Versehen abbiegst und vor den Zug fährst.

Hört sich nämlich so an, als sei der Übergang unbeschrankt, korrekt?

"Öffnung mit Schranken"....

Doch natürlich mit Schranken. Und aus Versehen abbiegen kann ich nicht, ich will doch geradeausfahren ;). Nochmal: Es gibt zwei Ampeln. Eine für die Linksabbieger die über die Schienen wollen, eine für die Geradeausfahrer, die NICHT über die Schienen wollen sondern weiter der Landstraße folgen wollen. Kommt allerdings ein Zug, haben beide rot. Ich hätte interessenhalber mal gerne gewusst warum.

Damit du nicht in die Leute reinfährst die vor den Bshngleisen warten

Achso die Linksabbieger haben übrigens einen eigenen Fahrstreifen.

Das ändert die Sachlage doch auch nicht :D

@alicar

Doch. Ich kann ja nicht in Leute reinfahren, die gar nicht auf meinem Fahrstreifen sind.

Die über die Bahngleise wollen und rot haben stehen aber dann doch auf deiner Spur!

@alicar

Nein stehen sie nicht. Für die Linksabbieger die über die Bahngleise wollen gibt es eine extra Linksabbiegespur. Sonst würde eine extra Ampel für die Linksabbieger ja keinen Sinn machen.

Was möchtest Du wissen?