Warum muss man sich an Gesetze halten?

5 Antworten

In jeder Tiergruppe gibt es Regeln und Gesetze. Wenn ein Tier aus der Gruppe etwas macht was gegen diese Regeln verstößt, zieht es den Zorn der Gruppe auf sich.

Wir Menschen haben uns, nach Langem, dazu entwickelt eine gesetzgebende Gruppe zu wählen, welche uns die Bürde abnimmt Gesetze zu beschließen, die Legislative, oder einfacher, unsere Politiker.

In einer Gruppe braucht es Regeln. Es muss klar sein was erlaubt ist, was verboten ist und welche Konsequenzen jemanden erwarten der etwas verbotenes tut. Ansonsten ist ein Zusammenleben in der Gruppe nicht möglich.

Theoretisch machst du genau das, indem du Vertreter wählst die deine Meinung Vertreten. Zumindest in Deutschland. Mehr Einfluss hast du z.B. in der Schweiz durch die direkte Demokratie dort. Jedoch ist nicht immer das, was die Masse will, auch das beste. Viele Menschen können die Konsequenzen bei bestimmten nicht abschätzen. Daher können unsere gewählten Vertreter entscheiden (denen scheint man zuzutrauen verantwortungsvoll zu entscheiden). Ob das System funktioniert oder nicht kann ich nicht sagen aber so sollte es zumindest sein.

Das Recht des Einen hört da auf, wo das Recht des Anderen anfängt. 

Gäbe es kein Recht, könnte ich dir doch alles wegnehmen und dich, wenn du dich dagegen wehrst gleich noch verprügeln oder noch mehr. Das Ergebnis wäre Anarchie.

Unser Rechtssystem regelt die Rechte und Pflichten, die ein möglichst reibungsloses Zusammenleben der Menschen ermöglichen. Unser Rechtssystem ist gemeinsamer Konsens unseres Staates. Recht ist auch kein statisch feststehender Begriff. Gesetze werden ständig neu gefasst und weiterentwickelt. 

Die Erstellung der Rechtsordnung und deren Durchsetzung ist eine hoheitliche Aufgabe, an der du über unsere demokratischen Möglichkeiten mitwirken kannst. Natürlich kannst du nicht alleine über Recht und Ordnung entscheiden. Wäre es dir erlaubt, müsste es ja jedem erlaubt sein. Dann würde sich wieder jeder sein Recht basteln, wie es ihm passt, an das sich aber keiner halten muss, da dieses Recht ja jedem zusteht. 

Ich würde behaputen, dass es allein der sogenannten Allgemeinheit dienen soll Also, die Schaffung einer möglichen sozialen Ordnung.

Der Ursprung geht ja sehr weit zurück und fängt mit großer Warscheinlichkeit bei der Religion an.

Hier würde ich Immanuel Kant vorschlagen. 

Auch Tiere, die in Gemeinschaften leben, wir wir, halten sich an Regeln und somit an Gesetze. Sie würden sonst schnell aus der Gemeinschaft verstoßen werden und hätten keine Überlebenschance.

Auch wir Menschen sind darauf angewiesen, miteinander zu leben. Wenn es keine Regeln und Gesetze gäbe, wäre ein Zusammenleben nicht möglich.

Was möchtest Du wissen?