Warum kommt man so einfach in Schufa rein?

4 Antworten

Jeder Kontoinhaber und Mieter ist in der Schufa drin. Wenn du Kredite nicht ordentlich zurückzahlst oder Miete nicht zahlst oder das Konto überziehst, wirst du negativ vermerkt.

Leider können auch Wohnort und Arbeitslosigkeit den Schufa-Score verschlechtern.

Wo ist das Problem? "In der Schufa" zu stehen ist ja an sich kein Negativmerkmal.

Ansonsten beschäftige dich doch mal mit der Historie und dem Sinn und Zweck der Schufa. Dann erklärt sich deine Frage von selbst!

Habe mal bei Immoscout24 eine Mietwohnung in der Landeshauptstadt für einen Bekannten gesucht und um interessante Wohnungsangebote gebeten.

Daraufhin habe ich die jährliche kostenlose Schufa-Auskunft angefordert und schon war das darin vermerkt. Keine Chance auf Löschung, da die Anfrage von mir gestartet wurde. Wer keine Schulden, Mahnbescheide oder Zwangsvollstreckungen hatte, braucht hier nichts zu befürchten.

Schufa und Co. sind harmlos!

Durch ein eröffnetes Girokonto, Handyvertrag, Kredit und natürlich durch nicht bezahlte Forderungen (z. B. von Versandhäusern)

Fast jeder steht also drin.

Was möchtest Du wissen?