Warum ist kein öffentliches Interesse vorhanden?

5 Antworten

Du musst unterscheiden zwischen Strafrecht und Zivilrecht. Strafrecht sind Dinge von öffentlichem Interesse, wenn also eine Gefahr für die Allgemeinheit besteht. Bloß weil der Typ deinen Vater verdroschen hat, ist er noch lange keine Gefahr für die Allgemeinheit. Erst wenn er mehrfach durch Straftaten auffällt, wird er von einem Gericht verurteilt werden.

(Straf-)Verfahren ist zwar eingestellt, aber eine Zivilklage auf Schmerzensgeld kann dein Vater durchführen, ob er letztendlich etwas bekommt von demjenigen oder derjenige Zahlungsunfähig ist, ist etwas anderes.

Da hat mit Hartz 4 rein gar nix zu tun, es ist einfach nicht ausreichend schwerwiegend. Ein paar Blutergüsse erregen nun mal nicht das öffentliche Intersse. Als Strafe bei einem Prozeß käme allenfalls eine Verwarnung dabei heraus oder eine Strafe von wenigen Tagesätzen.

Und Schmerzensgeld? D nix gebrochen ist, werden das, wenn überhaupt 100 oder 150 Euro sein. Der Aufwand der Justiz dafür steht in keinem Verhältnis.

Achso, also darf ich auch jetzt auf die Straße gehen und Leute verprügeln solange sie nur blaue Flecken haben oder wie muss ich das verstehen?

@maiktheboerner

Nein das darfst Du natürlich nicht, nur wird dein Strafverfahren je nachdem wie es zu der Auseinandersetzung gekommen ist ebenfalls eingestellt.

Ich verstehe dieses ständige Hartz4-Gerede nicht. Was hat das mit der Situation zu tun? Davon abgesehen: Dein Vater könnte zivilrechtlich gegen ihn vorgehen und Schmerzensgeld sowie Verdienstausfall einklagen.

Vorab: ganz miese Tour. Lasst euch nicht so abfertigen und geht damit an die Presse... Egal ob straf oder Zivil recht, Körperverletzung ist Körperverletzung, gerade mit ärztlichen Attest. Zähne zusammenbeißen und den Behörden auf die Cojones gehen !!!

dann kommen die doch mit irgendeinem mist an und die sind wieder die lieben

Was möchtest Du wissen?