Warum ist es beim besuch einer Tropfsteinhöhle verboten Bilder zu machen?

4 Antworten

Da es in diesen Höhlen zappenduster ist, muß mit Blitzlicht fotografiert werden. Der Blitz gilt als schwächend für die empfindlichen Kalk-Tropfsteinablagerungen.

Und natürlich will die jeweilige Höhlenverwaltung lieber ihre eigenen Ansichtskarten mit Aufnahmen aus der Höhle verkaufen.

ein blitzlicht, der kalk zerstört? funktioniert das auch bei der kalkschale von eiern? oder bei kalkablgaerungen im wasserkochen? einfach paar mal mit blitzlicht fotografieren und der kalk ist weg.. lol

Weil die Postkarten von der Höhle an der Kasse schliesslich verkauft werden sollen. Und das tun sie nicht, wenn jeder selbst Fotos von der Höhle macht. Sorry, wenn Fotografieren verboten ist, kann man nichts dran machen.

genau!

Danke :)

Diese Schilder sind noch aus der Zeit um 1930 , als die Blitze der Rollfilmkameras mit Magnesiumexplosion gemacht wurden .

Die Höhlenverwaltungen haben zwar von Reichsmark über mehrere Epochen auf Euro umgestellt , aber die Texte zu entfernen fehlte der Geist .

Wahrscheinlich zerstört der Kanerablitz irgendwie das Gestein

*Kamerablitz

So eine doofe Antwort hab ich lange nicht mehr gelesen, danke:D

Okay

Was möchtest Du wissen?