Warum gibt es im Flugzeug Aschenbecher?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das wurde letztens im TV genau erklärt.

Es gibt im Flugzeug sonnst nirgendwo eine Feuerfeste Möglichkeit, eine Zigarette zu entsorgen.

Aber es gibt immer mal wider Passagiere, die sich nicht ans Rauchverbot halten, da muss das Flugpersonal eine Möglichkeit haben, die Kippe sicher zu entsorgen.

Daher  gibt es den Ascher am Klo auch noch in neuen Flugzeugen.

Manche Paxe denken, sie könnten unbeobachtet rauchen und der Rauch-, bzw. Feuermelder würde nie funktionieren. 

Es gibt halt immer Dummbeutel, die meinen, alles besser zu können und zu wissen, als Tausende von Fachleuten (Mediziner, Airlines, Feuerwehr, Hersteller etc.). 

Und so gibt es eine letzte Erinnerung, die Zigarette auszumachen, bevor der Name des Passagiers auf der Seite von "www.licht-am-ende-des-tunnels.de" auftaucht. 

Das ist eine Sicherheitsinstallation.

Ein Feuer an Bord ist mit das schlimmste, was einer Maschine widerfahren kann. Viel schlimmer, als z.B. der Ausfall aller Triebwerke.

Sollte ein Passagier auf die Idee kommen auf der Toilette zu rauchen, gibt man ihm die Möglichkeit seine Zigarette sicher zu entsorgen/zu löschen.
Alternativ könnte man auf die Idee kommen, die Zigarette in den Papierhandtuchbehälter zu werfen (also der Abfall, in den die Papiertücher kommen). Du kannst sicher nachvollziehen, dass das einen sehr starken, schnell ausbreitenden Brand verursachen würde.)

Die Aschenbecher sind also verpflichtend, damit ein Flugzeug überhaupt für den kommerziellen Gebrauch zugelassen wird.

Wenn irgendein Passagier mal im Flugzeug raucht, dann müsste er/sie die Zigarette sofort entsorgen, und da gibt's halt die "Notaschenbecher".

Weil das Flugzeug zu einer Zeit gebaut wurde, da dies noch nicht so war.

Ne ich flog mit Lufthansa a320 von 2014, also relativ neu.

Völlig falsch!

Was möchtest Du wissen?