Warum fangen Handwerker/Bauarbeiter den Arbeitstag immer mit den lauten Arbeiten an?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

zuerst kommen die groben arbeiten, dann die feineren. die lautstärke ist entsprechend. um 9 uhr is ruhe, weil brotzeit. nach der mittagspause beginnt in deinem fall möglicherweise der zweite durchgang.

die antwort von comarel kann auch zutreffen.

Kann das daran liegen, daß die erst was kaputt machen/aufreißen müßen, um es dann umzubauen/reparieren zu können? Oder die sind morgens schlecht drauf, weil Du es wagst, noch im bett zu liegen, wo die doch so lange schon auf sind!!!

Damit ihr alle Zeuge seid, dass sie auch rechtzeitig angefangen haben zu arbeiten und auch ihre Mittagspause nicht unnötig "verlängert" haben.

Die Begründung leuchtet ein :-) dann muss es die aber auch ärgern, dass von uns immer einer zu hause ist und merkt, dass die zwischendurch beim Arbeiten oft sehr langsam werden.... :-)

@RolfHoegemann

Na ja, willst du etwa verlangen, dass sie den ganzen Tag mit voller Power arbeiten?????grins

die arbeiten alle für die gleiche firma: "murphy's law inc." ;-)

ROFL....

Das gleiche ist mir auch schon mal aufgefallen. Ich habe sogar schon einmal eine böse Absicht vermutet.

Was möchtest Du wissen?