Warum darf man Polizisten nicht duzen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das “Du“ ist freundschaftlich und vertraut, es geht also nicht an, dass du jedweden Menschen duzt. Das kannst du hier bei GF machen, aber weder  bei einer Verkäuferin, einem Arzt noch bei einem Lehrer, dementsprechend auch nicht bei einem Polizeibeamten. Das gebietet einfach der Anstand. Der Polizist ist eine Autoritätsperson und will auch so behandelt werden.

Entscheidend sind auch immer der Tonfall und die Umstände. Beispiel: du sagst zu einem Polizisten bei einer Verkehrskontrolle in abfälligem Tonfall: “Was willst DU denn?“ Dann ist das beleidigend gemeint und gilt deswegen auch rechtlich als Beleidigung. Wenn du aber sagst: „Kannste nicht vielleicht ‘ne Ausnahme machen?“ sieht die Sache schon anders aus. Also der Ton macht die Musik, besonders bei Dieter Bohlen :-) der darf lt. Gerichtsbeschluss Beamte duzen: http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/gerichtsbeschluss-dieter-bohlen-darf-polizisten-duzen-a-399643.html

Zu deinem Link würde mich mal die Rechtsquelle interessieren!

In der Rechtssprechung gilt es als Beleidigung: Wer einen Polizisten duzt, muss mit einem Bußgeld rechnen.

DANKE für den Stern

Hey,

natürlich sollte man fremde Menschen, vor allem Respektspersonen wie es z.B. Polizisten sind, siezen, um ihnen Respekt entgegen zu bringen.

Du hast recht. Vor ein paar Jahren war wirklich ein bekannter Star vor Gericht, weil er einen Polizisten geduzt hat, nämlich Dieter Bohlen. Allerdings wurde er freigesprochen, weil es seine Art ist, Leute zu duzen und es vor allem auf den Tonfall ankommt.

Duzen ist lediglich eine Straftat (nämlich eine Beleidigung), wenn es abfällig über eine Person erfolgt. Wenn du einen Polizisten (aus Versehen oder mit Vorsatz) in einem angemessenen Tonfall duzt, dann ist das in Ordnung.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Markus

Ja, gerade der, der immer beleidigt. Aber andere können sie ja auch freisprechen, die auch so sind wie sie sind wo jeden duzen usw. auch wenn sie keine so bekannte Stars sind, die können ja auch Cameras einschalten und sich aufnehmen und so, sich kurz bei GZSZ bewerben oder so. Nur weil der Dieter Musik studiert hat, der macht ja fast garnix nur sitzen und rumjaulen weiter kann er nix, früher nur ein Sänger aber jetzt nur sitzen und sitzen und sagen was eer will kann jeder.

@XNeyxx

Bestimmt hatte er auch den "Promibonus", weil man ihn halt vom Fernsehen her kennt und weiß, wie er von seiner Art her ist.

Wenn man aber Polizisten duzt (z.B. aus Versehen oder wegen eines anderen Grundes) dann ist es sicherlich nicht so, dass man gleich angezeigt wird. Lediglich wenn der Tonfall gegenüber dem Polizisten nicht in Ordnung ist, ist es legitim, dass es ggf. eine Anzeige mit sich führt.

LG Markus

@itsMarkus

Ja aber den sollte man auch wie alle anderen Personen behandeln, nicht welchen Beruf er hat(te). Den des würd ich als Rassistisch bezeichnen nur weil er ein Beruf im TV hat, die sollten den anderen gegenüber auch Respekt zeigen die sie im TV nicht kennen.  Lg XNeyxx

Markus du hast ihn doch selber geduzt :D

Alles ist immer dort eine Beleidigung, wo sie jemand beleidigt fühlt. Der eine tut es beim DU, der andere nicht. Also kann man im Grunde jeden Furz als Beleidigung anzeigen.

Ob es sich tatsächlich um eine Beleidigung handelt und das Empfinden des Betroffenen verhältnismäßig ist, muss unter Umständen ein Richter entscheiden.

Im Falle von Dieter Bohlen wird auch umgekehrt ein Schuh draus. Hätte es eben NICHT Dieter Bohlen gesagt (den man ja sowieso nicht abkann un der auch mal irgendwie einen Denkzettel verdient, außerdem bei Tagessätzen ((wenn auch hier nicht der Fall)) ggf schön berappen müsste), wäre evtl. gar keine Anzeige erfolgt. Wer er glaubhaft darlegen konnte, dass er generell jeden duzt, es bei dem Beamten nicht persönlich gemeint war und er niemandem diesen Respekt zollt, wird er freigesprochen, denn Respektlosigkeit ist perse nicht strafbar.

Gruß S.

@Sirius66

@ Sirius66: Bin da genau deiner Meinung. Top Kommentar.

@Bohne2003: Dieter Bohlen habe ich in meiner Antwort und in dem Kommentar nicht geduzt, lediglich den Kommentator, was hier auf gutefrage.net jedoch legitim ist :)

LG Markus

Das trifft nicht nur für Polizisten, sondern für alle Erwachsenen zu, die man nicht näher kennt.
Es ist in Deutschland eine übliche Form der Ehrerweisung und drückt Respekt vor dem Gegenüber aus.

LG Lazarius

Hab ich schon mal, aber echt nur aus versehen, weil ich da voll verpeilt war, hat ihm aber irgendwie nichts ausgemacht, da hat er mich halt auch geduzt. Polizisten sind nun mal auch nur Menschen, es ist halt einfach eine Sache von Respekt, normalerweise duzt man Fremde ja auch nicht.

Der Anstand gebietet, dass man einen Fremden nicht einfach duzt, und dabei ist es völlig egal, ob dies ein Polizist, oder ein Verkäufer, oder ein Lehrer, oder ein Handwerker ist.

Was möchtest Du wissen?