Warum benötigt man ein Depot?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

dort verwaltest du deine Aktien. Die sind dort alle mit ihrem aktuellen Kurs gelistet...

Du bracuhst das zum Kauf von Aktien....

Ja - genauso wie ein Girokonto.

Das Depot ist für allerlei Wertpapiergeschäfte geeignet und stellt sozusagen die Aktienkonto dar. Mehr zum Depotkonto: http://www.depotkonto.org/begriff-depotkonto-162008/

Ein Depot ist im Prinzip ein Konto für Aktien. Ein wichtiger Unterschied ist, dass Aktien in deinem Depot nur "verwahrt" werden. Dies ist vergleichbar mit einem Bankschließfach.

Im Falle eins Konkurses oder einer größeren Krise (siehe z.B. die Einlagen in Zypern) ist das Geld auf dem Konto futsch. Die Aktien sind aber noch da, da eben nur von der Bank "verwahrt".

Das Depot eröffnest du bei einem Broker deiner Wahl.Auf deises überweist du deinen Betrag mit dem du Handel an der Börse betreiben möchstest.

Wenn du nun Aktien oder CFDs kaufst, dann gibst du diese Aufträge in deinem Depot ein.

Von dort aus managst du deine Positionen.

Börsen-Einmaleins: Wertpapierdepot

Um Wertpapiere kaufen und verkaufen zu können, muss ein Anleger ein Wertpapierdepot bei einer Bank oder Sparkasse eröffnen. In diesem Wertpapierdepot verwahrt die Bank die Wertpapiere des Anlegers.

Mehr unter http://boerse.ard.de/finanz.jsp?key=dokument_3750&haupt_doc=container_finanzwissen_3748

Gruß aus Hagen

Danke für DH.

Was möchtest Du wissen?