Warum behandeln Behörden Menschen manchmal so von oben herab?

Support

Liebe/r mutzzie,

gutefrage.net ist eine Ratgeberplattform. Mit deiner Frage suchst du keinen Rat, sondern die Diskussion mit der Community und die gehört bitte ins Forum unter http://www.gutefrage.net/forum.

Viele Grüße,

Klaus vom gutefrage.net-Support

18 Antworten

Nicht alle sind so - aber leider gibt es auch ganz Eiskalte, die über Leichen gehen - z. B. in Krankenkassen. Und ich habe auch schon von einer lieben netten Freundin (Alleinerziehende), die ein sehr liebenswertes Wesen besitzt, gehört, wie herablassend eine Angestellte vom Arbeitsamt sich ihr gegenüber verhalten hat. Geweint hat sie da, weil sie sich über alle Massen schon schämt und mittlerweile das Gefühl hat, der letzte Dreck zu sein, obwohl sie wirklich unverschuldet in diese Situation geschlittert ist wie viele andere auch.

Ich wünsche diesen Menschen, dass sie all das irgendwann mal am eigenen Leibe spüren müssen. Ja, es gibt mitunter sehr árrogantes Volk unter ihnen - "aber auch sehr sehr Nette"

Ich habe bisher nur einzelne Mitarbeiter erlebt, die sich für etwas besseres halten, spricht man mit deren Vorgesetzten, sind sie lammfromm.

da spielen sie dann den Unschuldigen

Die Behörde macht doch gar nichts. Nur deren SachbearbeiterInnen haben manchmal ihre dollen fünf Minuten. Wenn sie Dich mies behandeln, kannst Du ggf. beim Amtsleiter Dienstaufsichtsbeschwerde einlegen.

Die Behörden sind Menschen, wie Du und ich und diese Menschen sind auch nicht Alle so unfreundlich. Man sollte deshalb vom Verhalten einzelner Menschen auf eine ganze Gruppe, Behörde oder Verein schließen.

Es ist eine Anmaßung, ja, aber so ist es eben leider... Viele in Ämtern sind sehr arrogant und unfreundlich, aber es gibt auch Ausnahmen... Allerdings haben manche Beamte auch viel Umgang mit unfreundlichen Menschen, sodass sie irgendwann voreingenommen sind...

Ja besonders auf dem Arbeitsamt ist es leider oft so das manche sachbearbeiterInnen kalt rüberkommen..

Was möchtest Du wissen?