Warum arbeiten Menschen für 1200€ netto?

5 Antworten

für einige reicht das geld für ihre bedürfnisse und andere haben keine andere wahl, weil sie entweder das geld brauchen oder denken, dass die gesellschaft erwartet, um jeden preis arbeiten gehen zu müssen.

Manche haben einfach keine Wahl.Wo ich arbeite sind teilweise Mitarbeiter die studiert haben und sogar teilweise  einen Doktortitel besitzen.Sind als Leiharbeiter bzw als befristete Arbeiter eingestellt.Die bekommen einfach keine besser bezahlte Arbeit in ihren Beruf weil teilweise die Erfahrung fehlt oder der Titel / das Thema nicht besonders gefragt ist von  den Doktoren.

Einer von den  Doktoren und Studierten mit dem ich sprach sagte mir das er noch ALG 2 - Hartz 4 -  beantragen musste weil er nie genug mit dem Titel verdiente.

Der gesetzliche Mindestlohn liegt derzeit bei 8,50 Euro brutto pro Stunde.Macht ca. 340 Euro pro Woche  bei einen 8 Stundentag und einer 40 Stundenwoche.Ohne Fahrkosten,Schichtzulage oder sonstiges.Davon muss man dann leben weil je nach Wohnungsgröße und Kosten es nicht mal Unterstützung gibt vom Amt.Um Wohngeld oder Arbeitslosengeld II,Grundsicherung -  auch  Hartz IV genannt - zu bekommen verdient man dann schon zu viel.

Interne Bewerbungen werden oft gar nicht berücksichtigt.Hat weniger mit Erfahrung / Qualifikation,Wissen,Können  oder ähnlichen zu tun.Manchmal glaube ich das etwas wie Nepotismus eine Rolle spielt wo ich derzeit bin.Wobei ich da nicht alleine bin.








Für manche ist die Fusion mit ihrer Couch der Himmel auf Erden. Für andere Menschen ist im Knast leben wahrscheinlich angenehmer. Diese Menschen (auch meine Meinung) brauchen das Gefühl etwas geleistet zu haben und benötigt zu werden.

Müssen sie sie haben kinder oder den ehe partner zuhause also müssen sie sie auch versorgen können

Schau mal in die Tarifverträge, wie viel unter diesem Nettoeinkommen arbeiten

Was möchtest Du wissen?