Warnweste trotz warnkleidung?

© Engelbert Strauss  - (Auto, Sicherheit, Straßenverkehrsordnung)

7 Antworten

Solange die Kleidung der Norm ISO EN 20471 entspricht, hast du gute Chancen, daß ein Einspruch gegen das Belehrungsgeld erfolg hat. Andernfalls wirst du wohl zahlen müssen.

Die Arbeitskleidung hat ganz sicher die Zulassung im Straßenverkehr und erfüllt alle vorgaben im Bezug auf die Sichtbarkeit locker gegen das Verwarnungsgeld kannst du ganz klar gegen das Verwarnungsgeld vorgehen...

AAAABER wenn der Polizist gefragt hat "Warum keine Veste an" und du sagst "keine dabei aber ich hab doch was gutes an" dann zahlst du natürlich dafür das sie im Auto vorhanden sein MUSS!

Ist es verpflichtend bei einer Panne oder einemUnfall eine warmweste zu tragen...

Pro Fahrer muss eine Warnweste mitgeführt werden. Das Tragen ist nicht vorgeschrieben. Also: Nein.

...wenn ich Arbeitskleidung in warngelb und warnorange mit Reflektor streifen an habe?

Du darfst tragen, was du willst. Es gibt keine 'verbotene' Kleidung.

Oder in welchem Land hat sich das abgespielt? 'Belehrungsgeld' hört sich nicht nach Deutschland an.

Häää die warnweste muss im Auto sein es ist doch nicht Pflicht die zu tragen höre ich zum erstenmal hatte sie nie an und nie was passiert und als ich in der Berufsschule damals gefragt hatte hieß es keine Pflicht nur es muss im Auto sein

Im Auto muss sie vorhanden sein. Eine verbindliche Regelung sie auch zu tragen wenn man eine Panne oder einen Unfall hat, gibt es dagegen nicht.

Solange du also pro Person eine Warnweste im Auto vorweisen kannst, kannst du dich anziehen wie du lustig bist.

Es reicht, wenn eine Warnweste vorhanden ist - unabhängig von der Anzahl der Personen.

Was möchtest Du wissen?