Wann wird ein P-Konto gesperrt?

5 Antworten

Wenn Du eine Kontopfändung hast wird alles was über dem Freibetrag liegt an Deinen Gläubiger überwiesen. Über das restliche Geld kannst Du wie gehabt verfügen. Im Normalfall sind das 1028 Euro.

Ein P Konto bedeutet das der Betrag von 1028€ nicht gepfändet werden darf.alles was über diesen Betrag liegt dürfen Gläubiger pfänden.Der Sachbearbeiter ist dazu verpflichtet alles was über 1028€ liegt an die Gläubiger auszuzahlen.Das P Konto wird nicht gesperrt. Lg

Es wird eine hohe Summe von circa 380€ werden die den Rahmen sprengen könnte. Kann die Bank da einschreiten oder eher unwahrscheinlich bei 31€?

Also wird mein Konto nicht wegen circa 30€ Überzahlungen gesperrt sondern nur die 30€ werden nicht auszahlbar gemacht richtig?

Du kannst aber die 30 € ins nächste Monat mitnehmen,so das dir wenn du kommendes Monat weniger Einzahlung hast dir das auch bleibt,ausserdem wird auch der Freibetrag zum 1. Juli angehoben.

Ein P-Konto wird normalerweise gar nicht gesperrt, allenfalls können höhere Beträge abgepfändet werden. Außerdem muss ja überhaupt erstmal ein Pfändungs- und Überweisungsbeschluss vorliegen, damit Geld vom Konto überwiesen wird, also muss ein Gläubiger erst mal davon erfahren.

Was möchtest Du wissen?