Wann verjährt der Schufa-eintrag?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn der Handy-Provider der Schufa meldet, dass Rechnung bezahlt ist, wird Eintrag normalerweise drei Jahre später zum Jahresende gelöscht.

Solange die Forderung besteht,bleibts auch in der Schufa. Nach Erledigung bleibts noch 3 Jahre mit dem Vermerk "ausgeglichen" drin. Trotzdem Löschung des Eintrages beantragen.

Wenn die Rechnung bezahlt ist und die Löschung beantragt wurde über die Firma bei der die Schulden waren.
.
Wenn die es nämlich verpennt bleibt der Schuldeintrag bei der Schufa immer bestehen.
.
Ansonsten 36 Monate.

Nee, nicht 36 Monate sondern das laufende Jahr der Bezahlung und 36 Monate. Das können also im ungünstigsten Fall fast 4 Jahre werden.

Am Ende des dritten Jahres nach bezahlung!!

Wenn du bezahlt hast,kann man es austragen lassen.

aber erst 3 Jahre dannach

Stimmt so nicht. Der Eintrag bleibt 3 Jahre lang nach Begleichung der Schulden noch bei der Schufa gespeichert und zwar mit dem Vermerk, ausgeglichen.

Auch wenn du die Löschung des Eintrages von dir beantragt wird, bleibt der Vermerk bei der Schufa intern bestehen.

Zahlst du z. B. im Juli des Jahres XY den fälligen Betrag, so beginnt die Laufzeit der Speicherung erst ab Januar des Folgejahres und beträgt 3 Jahre. Erst dann wird der Eintrag gelöscht.

Was möchtest Du wissen?