Wann verfällt mein Urlaubsanspruch 2018 bei andauernder Krankheit ?

3 Antworten

Resturlaub verfällt spätestens nach Ablauf des ersten Quartals zum 31.03 des neuen Kalenderjahres (Übertragungszeitraum), sofern der Mitarbeiter rechtzeitig gesundet und den Urlaub nehmen kann.

Dauert die Krankheit jedoch über den Übergangszeitraum hinaus, so verfällt der gesetzliche Mindesturlaub spätestens 15 Monate nach Ablauf des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist

Ist das rechtens?

Schlicht und einfach: Nein!

In Deinem konkreten Fall: Urlaub aus dem Vorjahr 2018, den du wegen Erkrankung auch im Übertragungszeitraum (bis 31.03.2019) nicht nehmen kannst, verfällt erst zum 31.06.2020, wenn du ihn bis dahin wegen andauernder Erkrankung nicht nehmen kannst.

Die Bestimmung nach dem Bundesurlaubsgesetz BUrlG § 7 "Zeitpunkt, Übertragbarkeit und Abgeltung des Urlaubs" Abs. 3 zum Verfall des Urlaubs zum 31.03. des Folgejahres ist nach einer Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs EuGH nicht anzuwenden, wenn der Urlaub wegen lang andauernder Erkrankung nicht genommen werden kann, er verfällt dann erst zum 31.03. des übernächsten Jahres (also 15 Monate nach Ende des Anspruchsjahres).

Das betrifft zunächst nur den gesetzlichen Urlaubsanspruch. Wenn Dein Resturlaub

sich allerdings aus einem zusätzlich gewährten Urlaub ergibt, kommt es dafür dann darauf an, was der Tarifvertrag für diesen Fall vorschreibt.

Gibt es dazu keine tarifvertragliche Regelung, erstreckt sich der Anspruch (Nichtverfall) auf auf den zusätzlich gewährten Urlaub.

Danke für die klasse Antwort. Verhält es sich mit dem Verfall des tariflichen zusätzlich gewährten Urlaub auch wenn die AU Folge eines Arbeitsunfalles ist?

@madafranky

Gerne geschehen!

Ohne anders lautende tarifvertragliche Regelung wird mit dem zusätzlich gewährten Urlaub genau so verfahren, wie mit dem gesetzlichen Urlaub.

Wenn er verfällt, spielt die Ursache der Arbeitsunfähigkeit keine Rolle - es sei denn, dass der Tarifvertrag das für einen Arbeitsunfall als Ursache ausschließt.

wann hatte dich dein AG aufgefordert deinen Resturlaub zu benennen?

weit vor der AU

Das spielt keine Rolle, wenn er wegen Erkrankung nicht genommen werden kann.

Was möchtest Du wissen?