Wann muss mir mein Arbeitgeber meine Lohnsteuerkarte zurückgeben?

7 Antworten

Wenn die letzte Abrechnung fertig ist, muss der AG alle Unterlagen zurückgeben. Manchmal verschiebt sich das, z.B. im Stundenlohn, da dauert die Berechnung etwas. In dem Fall reicht dem neuen AG meistens zunächst eine Kopie der LST-Karte.

Normalerweise muss die Lohnsteuerkarte am letzten Arbeitstag übergeben werden. Da die letzte Abrechnung aber sicher nach dem letzten Arbeitstag erfolgt, kann sie Dir Dein Arbeitgeber nicht aushändigen, wenn sie noch nicht vollständig ausgefüllt ist. Dein neuer Arbeitgeber braucht vorerst eine Kopie der Lohnsteuerkarte, um zu sehen, in welcher Steuerklasse Du bist und welche eventuellen Freibeträge Du bekommst. Ansonsten wirst Du mit Steuerklasse sechs versteuert und kannst die zuviel gezahlten Steuern bei Deiner Steuererklärung geltend machen. Manche Arbeitgeber rechnen das aber auch kulanterweise zurück. Viel Glück!

Wenn Du sie dringend brauchst, kann der AG sie jetzt schon rausgeben, da nach der letzten Abrechnung ja eine Steuerbescheinigung erstellt wird und auf der Karte eigentlich nichts mehr eingetragen werden muss!

die Lohnsteuerkarte wird überhaupt nicht mehr an den arbeitnehmer am Jahresende also nach dem letzten Gehalt ausgehändigt,sondern man bekommt einen elektronische Lohnsteuerbescheinigung da die Lohnsteuerkarte an das für Dich zuständige Finanzamt gesendet.

Ich würd anfrgaen, der letzte Arbeitgeber muß sie rausgeben. Am betsen direkt in der Personalabteilung anfragen.

Was möchtest Du wissen?