Wann muss mir der Arbeitgeber mitteilen, ob er mich nach Ablauf der Probezeit übernimmt?

5 Antworten

Meine Kollegen, Autraggeber, Klienten...alle zufrieden mit mir. Ok, ich war eine Woche krank, was in der Zeit natürlich nicht gerne gesehen wird. Ansonsten bin ich engagiert und zuverlässig. Allerdings habe ich mitbekommen, dass in einem anderen Fall die Geschäftsleitung bis zum letzten Tag gewartet hat, damit der Kollege auch bis zum Ende arbeitet...Meine Einschätzung der "Oberen" ist eigentlich okay, sie scheinen ab und zu etwas launisch und diese Aktion fand ich halt ziemlich mies. Auf jeden Fall danke für die vielen Infos.

Das hängt natürlich von der Firma und Deinem Verhältnis zu den Vorgesetzten ab, aber direkt um einen früheren Termin nachfragen ist vielleicht nicht das beste. Ich würde mich aber durchaus mal bei ihm erkundigen, wie Dein Chef Deine Arbeit bisher einschätzt und, je nach seiner Reaktion, wie gut denn Deine Chancen stehen. Eventuell macht er dann von sich aus einen früheren Termin mit Dir. (Es ist meistens vorteilhaft wenn Chefs denken, es wäre ihre eigene Idee gewesen.)

Es sollte eigentlich vertraglich geregelt sein. Ich wuerde mich an Deiner Stelle an ihn wenden. Du kannst ihn ja darauf hinweisen, dass auch Du fuer Deine Zukunft zu planen hast.

ich hatte auch eine Probezeit von einem halben Jahr, muss aber dazu sagen, meine Chefin ist cool. Es gab kein Gespräch und ich arbeite immer noch da. Aber leider auch nur befristet. Welchen Eindruck hast Du denn, von Deiner Arbeit und Deinen Vorgesetzten, sind sie mit DIr zufrieden oder gab es schon Ärger. Das sind alles wichtige Faktoren für eine Übernahme

Der Vertrag ist unbefristet. Die Kündigung nach der Probezeit würde ja nur dann kommen wenn du dir irgentwas zu schulden hast kommen lassen oder du total schlecht in deiner Arbeit hast. Was für ein Gefühl hast du denn? Wenn du der Meinung bist das der Job ganz gut läuft dann würd ich mir wegen dem Personalgespräch nicht zuviel kopf machen, es sei den natürlich es bestehen berechtigte zweifel.

Genau so sehe ich das auch. Der Vertrag ist da, bisher ist die Probezeit gut gelaufen, alles ist doch so weit OK. Wenn etwas nicht in Ordnung waere, dann waere ein Rauswurf schon laengst erfolgt. Die 6-monatige Probezeit ist heute die Norm. Wenn man nach mehr als 3-4 Monaten noch da ist, dann braucht man sich wohl keine Sorgen mehr zu machen, sofern man seine Arbeit korrekt tut.

Was möchtest Du wissen?