Wann kann man das Bahnticket im Zug kaufen?

5 Antworten

naja ich bin dierekt zum schaffner gegangen weil die leute die vor mir and dem automatten waren mit dem neuen system nich klar kammen hab ich es zeitlich nicht geschaft mir ein ticket zu ziehen und ich war fast 20 min vor zugabfahrt da der schaffner der im zug whar meinte nur das jeder der ein handy hat damit umgehen kann das is aber nicht so ich habe zb nur ein altes nokia 1110 i nix besonderes und ältere menschen kommen mit dem tuch screen system auch nicht klar und es is nicht selbstverständlich das man in einem klein ort damit klar kommt nich jeder hat ein ultra high tech handy oder kommt damit klar aber egal der schaffner meint nur pech gehapt 40 euro zahlen

hab das bis jetzt auch immer so gemacht wenn ich zuspät kam und den zug beinah nicht geschafft hab. Bis letztens eine Kontrolleurin kam , wo ich direkt zu ihr hingelaufen bin ihr die situation geschildert hab und die darauf mir 40 euro verschrieb :D. Daher würd ich es sein lassen. War jetzt aber auch im normalen zug. Dann hab ich gestern mit nem Kontrolleur geredet und er meint das wenn man ein ticket beim Schaffner im Zug Nachkauft und ein falscher das sieht { irgendjemand wie der chef , von der bahn o. ähnliches } dann können die Kontrolleure richtig ärger bekommen.

Nein, es ist grundsätzlich nicht verboten. Wenn man zu spät kommt oder so kann man ohne Probleme das Ticket im Zug erstehen, nur sollte man sobald man an Bord ist den Schaffner aufsuchen, um nicht später des Schwarzfahrens bezichtigt zu werden!

Also bei mir ist es so gewesen ich bin eingestiegen und bin sofort zum schaffner gegangen ob er mit ein ticket verkaufen kann aber der meinte er müsse mir eine straffe geben das meinte ich hätte es extra nicht mehr gescahft habe mir ein zu ticket zu kaufen was kann ich da den machen ???? würde mich über hilfe sehr freuen

Seid dem Fahrplanwechsel am 09.12. können Tickets des Nahverkehrs nicht mehr im Zug verkauft werden. Das ist so festgelegt, von der Bahn. Also nützt es auch nichts mehr, auf die Tränendrüse zu drücken. Ausnahmefälle sind nur defekte Automaten, da müsst ihr das aber nachweisen, Nummer des Automaten notieren und melden. Oder es gibt keinen Automaten an der Station. Auch die Zugbegleiter können nur nach ihren Anweisungen handeln, und wenn der Verkauf im zug untersagt ist, müssen die danach verfahren.

Fahrpreisnacherhebung bei Falschinformation Rechtens?

Hallo Community, vor ner Woche konnte ich bei einer Fahrkartenkontrolle keinen Gültigen Fahrschein vorweisen. Sachverhalt ist etwa dieser:

Meine Jahreskarte gilt nur bis ein paar Kilometer (Kleine Haltestelle) vor dem Zielbahnhof B. Also möchte ich mir am Startbahnhof eine Zusatzfahrkarte Kaufen (ab der Kleinen Haltestelle, wo der zug nicht hält, bis zum Zielbahnhof) Das Problem ist, dass mir der Automat dann sagt, ich könne die Fahrkarte nur an diesem kleine Bahnhof kaufen, an dem mein ZUg aber garnicht hält. Also steige ich ohne diese Zusatzfahrkarte ein und gehe zum Schaffner und melde das, dass ich kein Ticket habe etc. Schaffner meint, dass ich die auch bei ihm Kaufen kann und das kein Problem sei. Soweit so gut.

Auf der Rückfahrt kann ich mir innerhalb des Bereiches, wo meine Jahreskarte Ungültig ist, ein Ticket kaufen - Ich hatte genügend Geld dabei und wollte mir noch schnell das besagte Ticket kaufen, habe aber kaum noch Zeit, da der Zug in ein paar Minuten fährt. Ich habe 3 Automaten Durchprobiert, alle wollten meinen Geldschein nicht annehmen (War etwas zerknittert). Also denk ich mir: Okay, ich kann mir im zug ja ne Fahrkarte Kaufen - das ist kein Problem. Als der Zug grade losfährt, finde ich den Schaffner un erzähl ihm das, dass ich Probleme mit dem Automaten hatte und ich die Karte ja im Zug bei ihm nachkaufen könne. Dieser meinte, das sei unmöglich (Obwohl ich ihm sogar noch die Karte von der Hinfahrt gezeigt habe) und druckt mir dann so ein Zettel wegen der Fahrpreisnacherhebung aus.

nun meine Frage: Ist die Gerechtfertigt? Denn bei 3 Automaten, die mein Geldschein nicht annehmen und einem Schaffner, der mich in dem Wissen lässt, ein Ticket im Zug zu Kaufen sei kein Problem, ist das doch Reklamierbar, oder?

Meint ihr ich hab eine Chance?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?