wann kann ich meinen noch Ehemann abmelden?

5 Antworten

trennungsjahr und Scheidung hab ich schon eingeläutet,schon im Mai,aber Müllgebühren muß ich immer noch bezahlen,trotz Hartz4, der meldet sich nicht ab,und auf der Gemeinde hat man mir gesat,da ihm die Hälfte vom Haus gehört hat er ein Recht gemeldet zu sein,ich wohn in einer kleine Gemeinde,da kennt jeder jeden,aber das Meldegesetz sagt doch man muß 1/3vom JAHR am Hauptwohnsitz wohnen

Wenn das Haus jedem zur Hälfte gehört, dann ist es unerheblich ob er bei dir gemeldet ist oder nicht. Es hat einen Rechtsanspruch auf die Hälfte des Hauses und könnte es auch bewohnen. Schreib an das Einwohnermeldeamt einen Brief erkläre die Situation das ihr euch getrennt habt und dein Mann dort nicht mehr wohnt. Schreib gleich die neue Adresse deines Mannes rein. Um dem Ganzen Nachdruck zu verleiten läßt du Post welche für ihn bei dir eintrifft, mit neuer Adresse zurück gehen. Ich denke das ihr im Trennungsjahr seit, du solltest dir auf jeden Fall einen Anwalt suchen. Die Kosten hierfür übernimmt erst einmal der Staat, mach einen Termin beim Anwalt dieser wird dich beraten.

Es ist total egal wo er gemeldet ist. Auch wenn er in Afrika gemeldet ist und Ihm das Haus zur hälfte gehört und nicht geregelt ist, dass er da nicht mehr wohnen darf, dann kann er jederzeit wieder einziehen.

ganz genau! DH

er ist zu 50´% Miteigentümer der Immobilie - ergo hat er darauf auch einen Anspruch, und da ist es doch völlig egal wo er gemeldet ist - das spielt da überhaupt keine Rolle. Es wird aber langsam Zeit das ihr eure Angelegenheiten klärt, sprich Scheidung von Partner und gemeinsamen Hausstand - das wird dann daraus hinauslaufen, das die Hütte verkauft werden muss, denn die Anwälte sind recht teuer und da du Hartz4 beziehst, wirst du wohl kaum in der finanziellen Lage sein die Immobilie zu 100% zu übernehmen und ihm seinen Anteil auszuzahlen. Zwangsabmelden kannst du ihen nicht, er muss sich da schon selber abmelden, was auch sinnvoll wäre z.B. hinsichtlich der Müllgebühren etc. Das Abmelden ändert aber nix an den Eigentumsverhältnissen.

ich glaube, hier geht es eher um Klärung der Eigentumsverhältnisse bei der Trennung bzw. ggf. Scheidung. Allein daraus, dass er sich dort mit Nebenwohnsitz angemeldet hat, kann er denke ich mal kein "Wohnrecht" anmelden - sonst könnte sich ja jeder irgendwo mit Nebenwohnung anmelden und dann dort "breit machen".

Informier dich bei deinem Anwalt ganz genau, sofern du wegen der Scheidung schon einen hast.

Was möchtest Du wissen?