Wann kann eine Meinung zur Diskriminierung werden?

10 Antworten

Man muss schon den Unterschied zwischen Meinung und Beleidigung kennen. Wenn man sagt: "Ey sehen deine Haare schwul oder sch****e aus", dann ist es für eine beleidigung/Diskriminierung.

Wenn man aber sagt: "Deine Haare sehen nicht toll aus, weil es nicht zu deiner Kopfform passt", dann ist das eine Persönliche Meinung

Aber leider verwechseln viele sowas und werden schnell beleidigend.

Dies ist eine Äußerung, man kann das z.b. scherzhaft sagen. Sehr vieles kommt auf die Ausdrucksweise an, der andere kann es aber natürlich auch falsch verstehen

scherzhaft nicht. es ist ehrlich gemeint und wenn der eine sich beleidigt fühlt oder sonst was, kann man dies dann als meinung gelten oder eher diskriminierung oder mobbing?

Meinung,

Das ist keine Meinung, sondern das ist eine sinnlose Äußerung. Haare können nicht schwul sein und auch nicht so aussehen. Wenn es abwertend gemeint ist, weil du Schwulsein als minderwertig betrachtest, dann ist es eine Diskriminierung.

Und da deine Äußerung von vornherein nicht wertfrei klingt, ist sie von vornherein eine Diskriminierung.

Das ist diskriminierend. Schwul wird als Synonym für (wahrscheinlich) hässlich oder komisch gebraucht

Ne find ich nicht . Kommt auch drauf an wie offen die Leute sind. Es gibt Menschen die nehmen jeden Scheißm als Diskriminierung wahr.

Was möchtest Du wissen?