Wann genau spricht man von einer Lebensgemeinschaft?

4 Antworten

solange du nicht verheiratet oder in einer eingetragenen lebensgemeinschaft (quasi die ehe bei homosexuellen paaren) lebst, gibts du als familienstand "ledig" an. mit familienstand ist nicht deine wohnsituation gemeint.

Nein. Dein Familienstand ist ledig. Das ist für Arbeitgeber auch höchstens insoweit interessant, als dass man daraus evtl. eine gewisse Mobilität ablesen kann. Oder die Steuerklasse. Eigentlich gehört so was gar nicht in einen Lebenslauf, ich verstehe nicht, warum das heutzutage noch üblich oder überhaupt erlaubt ist.

Ist es, eine eheähnliche Beziehung.

Eine "eheähnliche" Gemeinschaft! Oder auch "Zweckgemeinschaft", grins! :)))

Was möchtest Du wissen?