wann erlischt lebenslanges wohnrecht und kann ich trotzdem das erbe dieser person ausschlagen?

5 Antworten

Wie der Name schon sagt gilt lebenslanges Wohnrecht bis zum Ableben desjenigen. Und ein Erbe (Schulden) kann man ausschlagen. Man wird in der Regel vom zuständigen Amtsgreicht angeschrieben, sich innerhalb einer bestimmten Frist zu malden. Dann das Erbe ausschlagen, kostet hier den Steuerzahler auch noch 20.-€.

lebenslang bedeutet so lange er lebt. Und ja natürlich kannst du das Erbe ausschlagen. Wenn du nur Schulden erbst, dann solltest du das sogar auf jeden Fall machen.

natürlich erlischt ein Wohnrecht mit dem Tod. Bei Beamten ist auch geregelt, daß die Dienstreise mit dem Tod beendet wird. Ob du was erbst weiß ich nicht. Kommt drauf an, ob er Frau und Kinder hat. Dann kann die Frau alles erben und später an die Kinder weitervererben. So wäre der Normalfall. Ein Erbe kann man ausschlagen, dann aber alles oder nichts. So Auto nehmen oder Fahrad geht dann nciht.

da er kein eigentum am haus besaß , sondern nur wohnrecht hatte , ist auch kein besitz seitens deines bruders vorhanden -das haus wurde vermutlich dir zu lebzeiten deiner eltern oder testamentarisch dir überschrieben .

wenn du das schuldenerbe ausschlägst bist du raus aus der sache .

du wirst aber eigendlich vom notar noch was hören -dort kannst du dich noch mal dazu vergewissern .-lg.

Du brauchst seine Schulden nicht zu bezahlen. Seine Schulden sind mit seinem Tod erloschen. Es könnte sein, dass sich die Gläubiger etwas holen wollen was er hinterlassen haben könnte. Aber wenn er dir das Haus überschrieben hat vor seinen Tod ist es dein Eigentum und ist rechtlich gesehen auch nicht sein Eigentum. Er hatte nur ein Lebenslanges Wohnrecht in deinem Haus.

 Seine Schulden sind mit seinem Tod erloschen.

Lach

Was möchtest Du wissen?