Wann darf ein Vater der Mutter das sorgerecht streitig machen?

5 Antworten

dem kind muss bei der mutter gefahr drohen. und das muss nachweisbar sein. dann wird ein gericht entscheiden was für das kind am besten ist

er kann und darf es immer beantragen. wie das gericht dann entscheidet, ist dann die 2. frage, wird man dann sehen.

Das Kind muß zu ihm ziehen wollen.
Das ist der wichtigste Grund.

Wenn die Mutter nachweislich das Kind mißbraucht oder mißhandelt, dann kann das Kind auch gegen seinen Wunsch der Mutter weggenommen werden.

sorgerecht wegnehmen kann er dir nur bei starker vernachlässigung oder missbrauch. aber er kann gerichtlich einen antrag stellen, das sein kind zu ihm kommt. wenn kind dies ebenfalls möchte, dann wird dem statt gegegeben. dann bist du unterhaltspflichtig und hast umgangsrecht. wo ist nun dein problem?

Mein Kind darf alle zwei Wochenenden zu ihm . Mein Problem ist das wir noch zwei große Töchter haben die schon bei ihm leben. Er hat es schon einmal versucht und ich habe angst das ich auch noch meinen sohn verliere.

@starkelady77

hm dann wirst du machen müssen was dein sohn will. wenn dieser zu seinen vater ziehen will, dann kannst du es nicht ändern und musst ihn ziehen lassen. du verlierst die kinder ja nicht, sondern hast weiterhin dein umgangsrecht. also lass dein kind gehen.

eine Vernachlässigung des Kindes , einhergehen mit einer Gefährdung des Kindeswohl. es kommt immer auf den Einzelfall an. aber sehr schwerwiegende Gründe bedarf es . LG Alex

Was möchtest Du wissen?