Wann aus einer Aktie aussteigen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Problem bei den Planspielen ist man lernt nicht zu investieren. Man lernt zu traden, reduziert das ganze Thema also mehr oder weniger auf Glücksspiel-Charakter.

Traden freut die Broker, die kriegen ihr Geld, egal ob du auch was davon hast.

Der ideale Zeitpunkt für mich aus einer Aktie auszusteigen ist niemals. Das geht aber nur, wenn das Unternehmen immer und immer wieder konstantes Wachstum, stabile Dividende etc. abwirft.

Wenn ich einen Titel für extrem überbewertet halte oder der Meinung bin, dass sich die Kennzahlen des Unternehmens nachteilig für mich verändert haben, realisiere ich Gewinne auch mal.

Also wenn die Aktie eine stabile Anlage ist (über Jahrzehnte im Top-Index z.B.) behalten. Wenn sie risikoreich ist, überbewertet, extreme Schwankungen, ganz neu, was auch immer, dann weg damit wenn du Plus gemacht hast. Da fängt das zokken an, wie lange behalten? Dein Gegner ist software.

Das kann man mit der charttechnischen Analyse also zB mit Indikatoren sehen oder du prüfst ob die Aktie überbewertet ist. In solchen Fällen würde ich den Stop Loss sehr eng an den aktuellen Kurs stellen.

Was möchtest Du wissen?