Währen der Ausbildung gekündigt.

5 Antworten

wenn du schon eine abmahnung bekommen hast, wird beim zeiten mal die kündigung ausgesprochen. die ausbildung kannst du natürlich im betrieb nicht beenden, auch in die berufsschule kannst du dann nicht mehr gehen. wie wäre es denn, wenn du dich richtig verhältst., dann kannst du nicht die die geahr kommen.

Erst bei der dritten. Und nein, ohne Betrieb geht das nicht. Wo soll denn Deine Prüfung statfinden? Normalerweise kümmert sich Deine Handelskammer dann darum, dass Du in einen anderen Betrieb kommst. Reiß Dich einfach noch das eine Jahr zusammen.

Ja das Problem ist die sind sehr Pingelig, das erste mal war ja nicht wirklich mit Absicht, ich habe verschlafen und dann haben die mir wegen langer Verspätung eine gegeben, also ich bekomme da recht schnell eine und wenn ich halt gekündigt werde möcht ich halt meine Ausbildung nicht abbrechen sondern weiter machen, ich hab mal gehört das geht auch ohne Betrieb wenn mind. 2 oder 2 1/2 Jahre mit Betrieb die Ausbildung gemacht wurde.

@Oehrliiii

Gewöhn dir 3 Dinge bitte ab:

  1. Schuldzuweisungen
  2. Rechtfertigung
  3. Gejammer

Die 3 Säulen des Versagens.

Alle 3 finde ich in deinem Kommentar wieder.

Du solltest dringend mit der IHK oder Innung ueber deine Karriere reden. Die koennwn tips geben und auch bei der Suche nach Szellen helfen.

Es ist nach der Probezeit nicht möglich einen Azubi ordentlich zu kündigen. Allerdings kann bei schwerem Fehlverhalten eine außerordentliche, fristlose Kündigung ausgesprochen werden.

Gegen Abmahnungen kann man arbeitsrechtlich vorgehen, wenn diese unbegründet sind. Die Frist beträgt 3 Wochen nach Zugang.

ok ist schon länger als 3 Wochen her, egal. Ich möchte halt nur auf Nummer sicher gehen, ich meine wenn ich es bis zum ende schaffe ohne weiteres ist alles Inordnung, aber falls es halt doch passieren sollte möchte ich halt wissen ob das möglich ist ohne probleme weiterzuführen.

Die Frist beträgt 3 Wochen nach Zugang.

Das ist die Frist um gegen eine Kündigung vorzugehen. Bei einer Abmahnung gibt es mE keine Fristen.

Eine Kündigung ist nicht an die Anzahl von Abmahnungen gebunden. Wenn du einen Griff in die Geschäftskasse machst benötigt der Lehrherr gar keine Abmahnung um Dir zu kündigen zB

Die Kündigung eines Azubi ist nur außerordentlich möglich. Also nur, wenn die Fortsetzung nicht zuzumuten ist. Allerdings solltest Du Dein Verhalten überdenken. Eine Abmahnung kommt ja meist nicht nur so.

Was möchtest Du wissen?