VW Golf 7 kosten

 - (Auto, Kosten, Golf)

5 Antworten

Ernsthaft einen Neuwagen???

Gerade als Fahranfänger würde ich mir erstmal eine "alte Gurke" zulegen, Golf 4 oder 5, da tuts dann finanziell auch nicht so weh, wenns mal ne Schramme/Delle gibt.

Hab den Lappen jetzt seit fast 2 Jahren und das erste Jahr hab ich den alten Octavia Combi von meinen Eltern gefahren und beim Parken angeeckt und die Tür ist etwas verkratzt, ist aber nicht schlimm und wir haben es gar nicht ausbessern lassen.

Seit Juli habe ich allerdings einen neuen Audi A1 und damit dann auch nach 2 Monaten einmal angeeckt, war nur ein kleiner Lackschaden: 238€ für die Reparatur...

Und wo hast du die 75€ monatlich für Vollkasko her, zum einen ist das ein Golf und zum anderen wirst du als Fahranfänger erstmal richtig hochgestuft.

Meinen haben wir schon als Zweitwagen, aber ich muss trotzdem halbjährlich ~600€, also praktisch 100€/mtl. zahlen.

In meiner Berufsschulklasse haben auch alle bis auf ich schon etwas ältere Autos: einer hat nen Octavia II, eine einen VW New Beetle ~2001, einer nen BMW 3er Compact E36 (also vor 2000), einer Polo 6N, einer nen Audi A6 von 1995 und einer nen Suzuki Jimny der auch schon ein paar Jahre runter hat.

Ich bin da der einzige, der was neues hat, allerdings habe ich ihn auch nicht gekauft, sondern von meinen Großeltern bekommen, gekauft hätte ich mir, wenn, dann einen Jetta oder auch einen Exoten wie den Mazda MX-5, auf jeden Fall gebraucht mit schon ein paar Jahren runter.

Hallo,

(schönes Auto, muss ich sagen). Bei Deiner Rechnung würde ich den Wertverlust höher sehen - eher in Richtung 8 - 9 EUR. Und dass der Sprit die nächsten Jahre bei 1,35 bleibt, bezweifle ich. Würde ich mal lieber mit 1,60 rechnen, da bist Du auf der sicheren Seite. Versicherung musst Du selbst am besten wissen.

Verschleisstechnisch - und das ist der Vorteil beim Neuwagen - wirst Du auf 60 Tkm nicht viel haben. Ein Satz Reifen, einmal Bremsklötze, wenn Du nicht wie ein Gestörter fährst. Den Longlife-Service hast Du ja schon eingerechnet. Winterräder und gelegentliches Autowaschen nicht vergessen.

Realistisch werden wohl eher 450 EUR pro Monat rauskommen. Die sind bei einem Neuwagen aber eben gut kalkulierbar. Wenn Dir bei einer 4.000-EUR-Gebrauchtkiste das Getriebe verreckt, dann kannst Du praktisch fast ein Jahr Neuwagen "abschreiben".

Gruss

Irgend etwas kann nicht stimmen, denn ein VW mit dem Listenpreis von 28'000 Euro bekommt man als gleiches Modell nicht im Reimport für 19'910 Euro.

Ein Golf  VII 1,4 TSI 150 PS Higline kostet ohne Extras in Deutschland 24'500 Euro. Da ist also für 3'500 Euro eine Sonderausstattung vorhanden, die möglicherweise im Reimport fehlen.

VW hat einige Assistenten, auf denen man nicht verzichten sollte. Rückfahrkamera, Parkasssistent, ACC wären da zu nennen

Ich schicke dir mal den Link von dem Fahrzeug. Es ist üblich, dass bis zu 30% Ersparnis drin ist.

Man höhrt immer wieder von problemen mit VW und Steuerketten. Bei manchen ist sie schon nach 8000KM defekt gewesen. Wenn du ihn dir kaufst, dann bitte nur mit zahnriemen!

Danke für die Antwort. Der 1.4 tsi hat einen Zahnriemen.

Beim Wertverlust hast Du Dich vergab. Der bezieht sich auf den gezahlten Preis, von 19910 bleiben noch Restwert 9500 übrig.

Das ist quatsch.

@CCNBC777

Na, dann viel Glück!

Was möchtest Du wissen?