VW Golf 2 Automatik

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dein Bruder braucht es nur für ein Jahr und es kostet NUR 300,- Euro. Das ist für einen Golf 2 und noch dazu mit Automatik sicher kein guter Preis. Ich vermute mal der jetzige Besitzer will die kurzfristig fällig werdende Kfz-Steuer, in der von dir angegebenen Höhe, nicht mehr zahlen und sucht jetzt einen Dummen.

Versuch mal ganz schnell deinen Bruder davon abzubringen. Damit wird er nicht froh. Für 300,- Euro gibt es durchaus andere gute Autos bei mobile oder autoscout die weniger an Steuer kosten und dazu auch noch zuverlässiger und sparsamer sind.

Toyota Corolla oder Starlet oder Carina.

Ich würde etwa 11L ansetzen. Meiner mit Schaltgetriebe nimmt 8,5. Der 1,8er sollte eigentlich ein G-Kat sein... Wenn nicht, Finger weg. Den G-Kat bekommt man mit einer Twin-Tec auf 121€ pro Jahr. Meist waren die Automatiks aber 1,6er und die sind dann wirklich U-Kat und Vergaser, also erst recht Finger weg! Es gibt keine Teile mehr von VW für Vergaser und auch für spätere Modelle wird alles entfallen gelassen... Sowas kann man nur machen, wenn man Mechi ist. Die Automatikgetriebe sind auch nicht unproblematisch wegen der internen Abdichtung der beiden Ölkammern.

Es gibt doch viele die einen Euro2 Kat haben, er soll sich auf die Suche machen. Der Verbrauch bei einen Golf 1,8 90 Ps (Schaltgetriebe) liegt in etwas bei 8-9 Liter (kommt auch auf die Fahrweise an).

Er will nicht lange weiter suchen, kann er zeitlich auch nicht. Er braucht das Auto nur für 1 Jahr und es kostet nur 300,,- Euro. Aber mehr für die Steuer auszugeben als das Fahrzeug kostet ist doch Blödsinn aus meiner Sicht.

@sabinenms

Ich würde es mir auf keinen fall kaufen, da es genügend günstige Autos gibt mit Euro2 gibt. Steuer würde ich niemals so viel zahlen. Aber jeder muß es für sich selbst entscheiden.

Das Fahrzeug ist nichts mehr wert, zumindest für eine Zulassung in Deutschland, da es durch seine ungünstige Schadstoff-Einstufung im Unterhalt und durch sein hohes Alter in der Defektwahrscheinlichkeit sehr teuer ist. Zudem darf man damit nicht mehr in die Innenstädte von immer mehr Städten, die die Umweltschutz-Zonen eingeführt haben. Ich würde mir dieses Auto nicht einmal schenken lassen, höchstens als Ersatzteilträger.

Die Steuer ist regional abhängig, aber es kommt ganz gut hin, dafür das er nur 1,8l hat. Das mit dem Verbrauch kann ich bestätigen, zumindest 10l verbraucht er locker, je nachdem wie Sauber auch noch die Teile sind (Filter, Zündkerzen und etc.) und natürlich vom Fahrstil. Ich würde auch das Automatikgetriebe abraten, denn diese sind sehr empfindlich, sind nicht so ausgereift wie heute....wenn man sich nicht auskennt und dieses kaputt geht, könnte er sich von dem Geld 3-5 2er Golfs leisten! Wenn er nen 2er Golf haben will, dann macht er mit einem Schaltgetriebe und 1,8l ncihts falsch. Inzwischen gibt es auch bei den Abgasnorm schon Umbauten oder kostengünstige veränderung, dass man fast nur noch 50% der Steuer zahlen muss.

Gruß

Die Steuer ist regional abhängig

Wie kommst Du darauf ? Die Kraftfahrzeugsteuer ist eine Bundessteuer und im gesamten Bundesgebiet gleich.

@PatrickLassan

@PatrickLassan, stimmt denn meine Steuerberechnung für dieses Auto ? Hat er ein ungeregelten Kat ?

Das mit der regionalen Kfz-Steuer wäre mir auch neu.

Umbauten bei einem 300,- Auto lohnen sich wohl kaum.

Was möchtest Du wissen?