Vorstellungsgespräch öffentlicher Dienst. Sekretärin des Geschäftsführers.

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hab mal im öffentlichen Dienst gearbeitet und kenne auch viele, die noch dort arbeiten... der Arbeitsplatz ist sehr sicher, wenn du einen unbefristeten Vertrag bekommst.

Wg der Einstufung: wenn in der Stellenanzeige steht, dass sie mit EG8 bewertet ist und du die Weiterbildung hast, und somit auch besser qualifiziert bist als beispielsweise "nur" eine Sekretärin, wirst du bestimmt auch in die EG8 kommen, ich schätze aber dass du in die Stufe 1 kommt, es wird nur die Berufserfahrung im öffentlichen Dienst angerechnet.

Wg möglichen Fragen: schau dir am besten die Homepage an.. dass du begründen kannst, warum du dort arbeiten möchtest, damit du dich auskennst, was die Handwerkskammer eigentlich macht .. such dir die Highlights raus, auf die die HWK besonders stolz ist und für die sie wirbt und betone, dass du das auch gaaanz toll findest ;) Mir haben die damals auch Fragen zur Allgemeinbildung gestelllt wie bsp. was ist Förderalismus?

Hatte mal ein Gespräch bei einem Referat für Kultur und Politik, da hab ich paar Tage vorm Gespräch jeden Abend Tagesthemen geschaut, da bekommt man viel mit.. würd das aber davon abhängig machen, was die HWK genau macht.

Hallo juliana82,

ich bin kein Experte für den Öffentlichen Dienst, aber ich empfehle Dir zur allgemeinen Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch die einschlägige Ratgeberliteratur. Darüber hinaus kannst Du auch mal hier schauen: karrierebibel.de/vorstellungsgesprach-so-sind-sie-optimal-vorbereitet/

Gut ist natürlich auch, wenn man jemanden hat, mit dem man diese spezielle Gesprächssituation üben kann.

Allgemeinfragen? Bei einem Vorstellungsgespräch für ausgelernte Kräfte? Ich dachte bisher immer, dass dies nur bei Ausbildungsplätzen der Fall ist! Mmh, da muss ich mich wohl nochmal ein bissl "reinlesen". Man weiß ja nie woran sie da denken...

Was möchtest Du wissen?