Vorstellungsgespräch: Fahrtkostenerstattung

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Bewerber zum Vorstellungsgespräch eingeladen werden,muss die Firma in der Regel die Fahrtkosten erstatten.Anspruch auf eine Erstattung haben auch abgelehnte Bewerber.Die Übernahme der Kosten kann aber in der Einladung ausdrücklich ausgeschlossen werden.Die Fahrtkosten müssen in einem angemessenen Rahmen bleiben,z.B. Bahnfahrt 2.Klasse. (BAG Az.: 5 AZR 433/87)

Es freut mich,wenn ich dir helfen konnte - und danke für den Stern.

bist du von dir aus zu dieser Firma gefahren,oder z.b.vom Arbeitsamt etc.dort hin geschickt worden?,wenn du selbst,von dir aus,da hin gefahren bist,wirst du wohl nichts bekommen(außer bei dem Lohnsteuerjahresausgleich),wenn das Arbeitsamt dich dort hingeschickt hat,wirst du dort wohl einen Antrag auf Fahrtkostenerstattung stellen können

Wen ich der Chef wäre und du mich fragen ob ich dir deine Fahrkosten bezahlen kann würde ich vom stuhl fallen.

Die Fahrtkosten sollte der Arbeitgeber ohne erinnert werden zu müssen,von sich aus zahlen,wenn er es nicht von vornherein in der Einladung ausgeschlossen hat.

Du hast vermutlich einen dicht gewebten hochflorigen Teppich vor deinem Schreibtisch liegen,sodass du ruhig vom Stuhl fallen kannst,ohne dir weh zu tun. ;-)

Kommt sicher nicht gut an, wenn du schon beim Vorstellungsgespräch solche Forderungen stellst

Die Firma kam auch nicht gut bei mir an. Von daher. :)

Von wem willst du dir das auszahlen lassen??

Was möchtest Du wissen?