Vorschaden bei erneutem Unfallschaden?

8 Antworten

Ein Beispiel :

Wert des Fahrzeugs vor dem Schaden     5.000 Euro

aktueller Schaden vorne                            4.000 Euro

neuer Schaden hinten                               3.000 Euro

Du hast nicht repariert. Somit hat dein Fahrzeug noch einen Wert von 1.000 Euro. Somit werden nicht 3.000 Euro gezahlt sondern 1.000.

Danke für die zahlreichen Infos. Habe mir sowas schon gedacht. Danke :)

Schlicht und ergreifend mit dem Zeitwert. Und der liegt halt bei einem vorhandenen Schaden deutlich niedriger als ohne Schaden. Und kann bei einem Vorschaden auch gen Null tendieren.

Das ist Blödsinn, du hast es auch richtig erkannt.

Die Werkstatt will nur dass du das Fahrzeug bei ihnen reparieren lässt damit sie das Geld für die Reparatur bekommen.

Du musst nur bedenken dass du einen geringeren Betrag bekommst als wenn du das Fahrzeug in einer Werkstatt reparieren lässt.

lol, genau.

Das ist Blödsinn, was du hier schreibst.

Das ist Blödsinn, du hast es auch richtig erkannt.

Deine ! hier ist Deine Aussage Blödsinn.

Beispiel: Zeitwert eines PKW = 3000 - nicht regulierter Unfallschaden 2000 / weiterer Schaden - Höhe 2500 - anerkannter Schadenwert max. 1000 abzüglich des noch auf dem Markt erzielbaren Restwertes des PKW. Was glaubst Du wohl, was die Versicherung noch an den Geschädigten auszahlen würde?

@wilees

Ich hatte mir ein Auto gekauft was bereits vorne eine Delle hatte. Ich hatte einen Unfall - mein Auto war geparkt und mir ist eine Frau gegen den Kotflügel beim ausparken rein gefahren. Da es ein altes Auto war habe ich mir das Geld auszahlen lassen. Paar Wochen später genau die gleiche Situation nur auf der gegenüberliegenden Seite. Ich habe genau das gleiche Geld bekommen.

Wieder paar Wochen später hat mir jemand vorne die Stoßstange beschädigt und ich habe kein Geld bekommen weil vom Vorbesitzer bereits ein Schaden existierte hatte der nicht repariert wurde. Dieser Schaden wurde bei den ersten beiden Unfällen am Kotflügel hinten aufgenommen - somit gab es einen Vorschaden - deshalb auch kein Geld.

@ReiskocherXL

Und weil du Glück hattest, dass ohne Prüfung reguliert wurde soll das nun allgemein verbindlich sein?

Hi,

es könnte bei einem erneuten Schaden ein wirtschaftlicher Totalschaden eintreten, dann bekommst du nur noch den Restwert des Fahrzeugs von der Versicherung.

Den Restwert erhält man nie von der Versicherung, sondern von dem Händler der das höchste Restwertangebot abgibt.

Von der Versicherung erhälts man dann den Wiederbeschaffungswert (welcher aufgrund des nicht reparierten Vorschadens geringer ausfällt) abzgl. des Restwerts.

Durch den zweiten Unfall könnte sich ein "wirtschaftlicher Totalschaden" ergeben haben. Dann wird beim Restwert natürlich der nicht reparierte Schaden berücksichtigt.

Was möchtest Du wissen?