Vormieter möchte Nachmieter nicht?

13 Antworten

Klar. Irgendwann ist der Mietvertrag ja ausgelaufen - und dann kann der Vermieter vermieten an wen er möchte.
Bis dahin versucht der aktuelle Mieter natürlich seinen Quatsch noch loszuwerden. Das ist legitim , wenn er denn jemanden findet, der dem Vermieter auch passt.

Nicht der Vormieter entscheidet ueber den Folgemieter sondern der Vermieter entscheidet, mit wem er einen Mietvertrag schliessen moechte. Wenn also der Vermieter mit dir einen Mietvertrag schliessen will, kann der Vormieter sich seine Forderungen in der Allerwertesten schieben und zusehen, was er mit seinem Krempel anstellt.

Normalerweise ist dem Vermieter auch voellig egal, was der Vormieter mit dem Nachmieter bezueglich irgendwelcher Einrichtungsgegenstaende auskluengelt und ob ueberhaupt. Der will seine Wohnung ordentlich vom Vormieter zurueck und dann neu an den neuen Mieter vermieten. Alles andere interessiert ihn i.d.R. nicht.

Wenn der Vormieter und der Vermieter aber dicke Kumpels sind, kann es natuerlich passieren, dass sich der Vermieter tatsaechlich auf die Seite de Vormieters schlaegt und einen Mieter bevorzugt, der sich mit dem Vormieter einig geworden ist.

Ich wuerde aber erst einmal gar nicht mit dem Vormieter verhandeln sondern mich direkt an den Vermieter wenden. Dann siehst du ja, in welche Richtung der Hase laufen wird.

Nur der Vermieter alleine entscheidet über die Neuvermeitung der gekündigten Wohnung!

kann dann der jenige der gerne der Nachmieter wäre zum Vermieter gehen und ihn das schildern und dieser entscheidet dann ob er der nächste Nachmieter wird

genau so sieht es aus.

Hinsichtlich des Nachmieters hast Du gar kein Mitspracherecht. Du kannst lediglich Vorschläge unterbreiten.

Der vomieret kann einen Vorschlag abgeben, entscheiden tut aber allein der Vermieter

Was möchtest Du wissen?