Vorlage für verjährte Inkassoforderung?

2 Antworten

Da du nach einer Vorlage gefragt hast, gebe ich dir mal eine:

"Wertes Inkasso. Sie werden unverzüglich die Forderungsaufstellung korrigieren. Sie werden sämtliche verjährten Zinsen entfernen, sowie etwaige frei erfundene Positionen (Kontoführungskosten o.ä.). Sie werden nur Zinsen von 5% über Basiszins berechnen seit 1.1.2015. Sie werden für sämtliche übrigen Kostenpositionen einen Rechnungsnachweis vorlegen oder sie streichen. Bei Weigerung ergeht Strafanzeige wegen Nötigung, sowie via Anwalt eine negative Feststellungsklage. Vollstreckungsversuche werden ebenfalls ohne Vorwarnung mit einer Vollstreckungsabwehrklage beantwortet. Ich diskutiere nicht, ich lasse mich nicht einschüchtern. Sie haben 14 Tage Zeit, die Forderungsaufstellung zu korrigieren."

Die Worte sind deutlich, aber das müssen sie auch. EOS stellt sich sonst gerne mal doof. Ich würde als Überschrift auch direkt ein "Ankündigung Strafanzeige" drüber schreiben. Damit das ins Auge springt.

Achja: Du kannst das nicht auf die Hauptforderung alleine reduzieren. Auch die Gerichtskosten usw., also im Prinzip alles, was im Titel steht, musst du bezahlen.

Ich werde natürlich alles was im Titel steht begleichen alle weiteren Kosten nicht. Nutze. Deine Vorlage und schicke die los Dabke

Die titulierte Forderung wirst Du bezahlen müssen, zuzüglich der Zinsen für die letzten drei Jahre, alles Andere ist verjährt.

Ich ergänze eine Kleinigkeit: Sollte es notwendige Kosten der Rechtsverfolgung gegeben haben. Das ist beispielsweise eine Adressermittlung wenn man umgezogen ist oder einen Einsatz eines Gerichtsvollziehers, dann sind diese Kosten natürlich auch noch nicht verjährt.

Was möchtest Du wissen?