Vorfall auf der Autobahn- Anzeige? Was kann man tun?

5 Antworten

ich hätte ihn direkt ausgebremst. In der Baustelle drängeln?? Junge junge - einmal in die Eisen gehen, dann darf er den Schaden bezahlen. Id...en

bringt alles nix: gegenseitiges oberlehrerhaftes verhalten führt beim anderen nur zu noch mehr dusseligem verhalten. vergiss es einfach!

Nummernschild gemerkt? Dann zeigt den an solche leute machen die autobahnen unsicher. Das war definitiv nötigung...

Ich würde über den Vorfall Stillschweigen wahren da die Nötigung von dir aus ging.Du selber hast bestätigt,dass er dich rechts überholt hat (was natürlich verboten ist) bedeutet aber es war rechts von dir ausreichend Platz vorhanden um sich an das Rechtsfahrgebot zu halten.Auf der Autobahn sind nun mal die Spuren nicht frei wählbar. Man wirft nicht mit Steinen wenn man im Glashaus sitzt.

Ja aber man sollte bei einer durchgezogenen Linie nicht die Spur wechseln Richtig? Also habe ich auch nichts falsch gemacht!

@schuetze111

Willst du damit andeuten,dass im gesamten Baustellenbereich die Fahrbahnen durch eine Trennlinie markiert waren?

Ich würde über den Vorfall Stillschweigen wahren da die Nötigung von dir aus ging.

Unsinn!

Wie kommst Du denn darauf?

@Crack

Nicht Unsinn!Schau mal wieder in die StVO-Benutzung von Fahrspuren,vielleicht verstehst du es dann.Außerdem habe ich erklärt warum.

@Peter501

Die Nötigung hat der Autofahrer begangen [Straftat]. Dazu kommt das Rechtsüberholen und durch das anschließende Bremsmanöver eine weitere Straftat, nämlich Gefährdung des Straßenverkehrs.

Dem Fragesteller dagegen ist nichts vorzuwerfen. Lies bitte die Frage nochmals und auch die Kommentare, daraus geht hervor das es eine durchgezogene Linie gab. Wer also auf der linken Spur in die Baustelle einfährt darf die Fahrspur überhaupt nicht wechseln.

Soviel zum Thema StVO

@Crack

Lies bitte die Frage und die Antwort richtig.Als ich geantwortet habe war von einer Trennlinie keine Rede,dass wurde erst später ergänzt und unter diesen Voraussetzungen hätte er sich rechts einordnen müssen.
Ich hoffe,ich konnte das erklären.
Wenn man natürlich später hinzu kommt und die ganzen Nachträge zur Verfügung hat,bietet sich ein ganz anderes Bild an.

@Peter501

Das war mir schon klar.

Trotzdem stellt ein Verstoß gegen das Rechtsfahrgebot nur eine Ordnungswidrigkeit dar, aber keine Nötigung - und das war es was ich als Unsinn bezeichnet habe.

Außerdem muss man auch nicht in jede kleine Lücke fahren die sich bietet sondern nur wenn man dort auch 20Sekunden weiter fahren kann ohne bremsen zu müssen.

Ich wär vorsichtig...wenn Dein Auto breiter als 2meter ist, könnte man auch auf Dich zukommen, weil Du dann gar nicht auf der linken Spur fahren darfst ( in Baustellen).

Was möchtest Du wissen?