Vorbereitung zum Vorstellungsgespräch

5 Antworten

Ein Job im Finanzamt ist eine Beamtenlaufbahn, lebenslang unkündbar. Heiß begehrt in diesen Zeiten! Du wirst zeigen müssen, dass du ein guter Beamter sein wirst! Dass du weißt, welche Arbeiten in einem Finanzamt anfallen können (zB sitzen die dort momentan über Bergen von Einkommenssteuererklärungen 2008), dass du gut rechnen kannst, ein gutes Gedächtnis für Einzelheiten hast (weil die Gesetze sich von Jahr zu Jahr ändern), dass du zügig arbeiten kannst, dass du total zuverlässig bist und gerne Teil eines Teams bist. Die wollen keinen Kreativspinni, sondern einen, der genau das prima und fix macht, was sie sagen.

Wahrscheinlich wird es gar kein Gespräch (erst beim zweiten Termin), sondern du und die anderen Bewerber, ihr kriegt Aufgaben. Nicht besonders originell sein, sondern - naja wie wünschst du dir einen Beamten - kompetent und hundertpro zuverlässig.

sicher das es mehrere gespräche geben wird? soweit ich weiß gibt es nur dieses eine gespräch allerdings alleine ohne andere bewerber und danach wird dan halt entscheiden ob der ausbildungsvertrag zustande kommt oder nicht. das ich nicht besonders kreativ sein muss gefällt mir gut ich erledige lieber klare aufgabenstellungen und dan auch genau als das ich mich besonders kreativ ausleben möchte ^^

@daniel19911

naja, sicher nicht, aber höchst wahrscheinlich. Die haben wahrscheinlich 300 Bewerbungen auf 2 offene Stellen. Sie suchen sich die 40 Besten raus. Glückwunsch, da gehörst du schon zu!! Die laden sie ein und gucken, wie ihr das packt. Dann gibt es 8 erfolgreiche Jungs und Mädels, die sie zu einem persönlichen Gespräch einladen. Egal, was kommt: Mach genau, was sie sagen, sei fix und zuverlässig!

@schwabinggirl

Hallo Daniel, vielleicht schaust du ja noch mal rein! Was mir gestern Abend noch eingefallen ist: Weißt du, weshalb die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass das diesmal noch KEIN Einzelgespräch wird? Weil du geschrieben hast, es soll eineinhalb Stunden dauern. Das ist schon sehr lang, wäre ungewöhnlich. Aber ich kann natürlich auch falsch liegen. Sagst du mir hinterher, wie es dir ergangen ist? Ruf halt an und frag!! Damit äußerst du Interesse, ist doch nur gut, das wird vermerkt, und deine Unsicherheit ist weg. Auf dem Einladungsschreiben, das die dir geschickt haben, steht bestimmt oben rechts ein Ansprechpartner und eine Telefonnummer.

Schau doch mal unter www.bewerbung-forum.de ;) ODer googel mal nach Foren, die das Thema UAsbildung/Vorstellungsgespräch behandeln!

Warum sollten wir gerade sie einstellen? Welche Ausbildung haben sie vorzuweisen?Erzählen sie was von sich uvm.Ich rate dir einfach so natürlich zu bleiben so wie du bist!

ich wüsste z.B. keine gute antwort auf die frage warum sie grade mich einstellen sollten, bei der ich nicht gefahr laufe zu arrogant rüber zu kommen... was wäre den eine angemessene antwort darauf? ich weiß ist eig ne individuelle frage die für jeden anders zu beantworten ist aber tips nehm ich immer gerne an :)^^

informier dich genau dafüber was die aufgaben im Finanzamt sind und dann geh dort ganz gelassen hin... die wollen auch einen normalen eindruck von dir bekommen :)

Gruppendiskussion ist möglich, dann das du ein Referat halten sollst bzw. Rollenspiele aber mach dich darauf gefasst das bis zu 6 Mitbewerber dabei sein werden, das sie euch ein Thema vorgeben und ihr darüber diskutieren sollt. Wenn du dich vorbereiten möchtest schau doch einfach mal in der Stadtbücherei vorbei u.a. Pütjer&Schnierda

Was möchtest Du wissen?